Welser Volksfest - eine Stadt feiert! Das Traditionsfest für die ganze Region

Welser Volksfest – eine Stadt feiert!
Das Traditionsfest für die ganze Region

Nach den öffentlichen Diskussionen rund um das Welser Volksfest vergangenen Herbst arbeiten nun die Stadt Wels, die Messe Wels und die Christkind GmbH gemeinsam an der Neuausrichtung der Traditionsveranstaltung. Erste Ergebnisse der Neukonzeptionierung werden bereits 2018 sichtbar. Damit wiederholt sich die Geschichte exakt 140 Jahre nach dem ersten Volksfest wieder. Denn auch 1878 waren es engagierte Welser Bürger, die gemeinsam mit Vertretern der Stadtpolitik das erste Volksfest gründeten. Die strategische Neuausrichtung soll bis spätestens 2024 inklusive aller räumlichen und baulichen Maßnahmen abgeschlossen sein.

„Griaß Eich – das Genussvolksfest“

Die Christkind GmbH hat gemeinsam mit Wels Marketing (Geschäftsführer Peter Jungreithmair), dem Tourismusverband Wels sowie mit der Welser Unternehmergruppe rund um Mag. Florian Fritsch (Richter Pharma), Helmut Platzer (Hotel Alexandra & Bayrischer Hof), Rechtsanwalt Dr. Josef Hofer und Gerald Spicker (GS Handel- und Ersatzteilvertrieb), Jörg Wanik (Gösser Bräu), Horst Felbermayr (Unternehmen Felbermayr) und Markus Fehringer (Bauunternehmung Rudolf Gerstl KG) ihre Zukunftsperspektiven für das Welser Traditionsfest im „Griaß Eich – das Genussvolksfest"-Konzept zusammengefasst. Dieses Konzept wird nun von der Messe Wels GmbH auf die Finanzier- und Machbarkeit hin überprüft. „Wir begrüßen die wertvolle Initiative der Welser Unternehmen und der Christkind GmbH. Es wurde hier sehr viel Arbeit und Know-How investiert. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit den Beteiligten dieses Konzept, soweit es möglich ist, in das Welser Volksfest zu integrieren", so Messepräsident Hermann Wimmer.

„Mit unserer Initiative und dem neuen „Griaß Eich – das Genussvolksfest“-Konzept rückt das Volksfest wieder in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Mit hoher Qualität und einer kompromisslosen Umsetzung wollen wir begleitend mithelfen, das Welser Volksfest wieder zu einer überregional bedeutenden Veranstaltung zu machen“, erklären Geschäftsführer Peter Jungreithmair, Mag. Florian Fritsch und Jörg Wanik stellvertretend für die Christkind GmbH.

„Mit dem Konzept ‚Griaß Eich‘ ist die Zukunft des Welser Volksfestes gesichert. Ziel ist es, jährlich ein Volksfest für die Welser zu machen“, so Bürgermeister Dr. Andreas Rabl.

Nostalgische Fahrgeschäfte für Groß und Klein werden passend zum Thema in das Bewirtschaftungskonzept integriert. Für die Herbstmesse 2018 prüft die Messe Wels die Realisierung erster Maßnahmen aus dem „Griaß Eich“-Konzept. Fix geplant ist die Anbindung des Volksgartens und des Messeteichs an den Welser Tierpark für das Welser Volksfest zur Herbstmesse 2018.

NEU: Bierwelt am Messeteich

Das „Griaß Eich – das Genussvolksfest"-Konzept sieht die Schaffung einer Bierwelt direkt am Messeteich vor. Wie bei der „Doppeldegga Hütt'n“ soll ein Original-Altholzhütten-Ambiente den traditionellen, urigen Charakter des Welser Volksfestes unterstreichen. „Das Konzept der Bierwelt kann nur gemeinsam umgesetzt und zum Erfolg geführt werden. Es müssen alle an einem Strang ziehen, um eine entsprechende Auslastung zu erreichen. Hier sind die Messe Wels als Veranstalter, aber auch die Christkind GmbH, die Stadt Wels und die Welser Wirtschaft am Zug", betont Messedirektor Mag. Robert Schneider abschließend.


Visualisierung „Griaß Eich – das Genussvolksfest“

Im Bild (v.l.):
 Stadtrat Peter Lehner, Mag. Robert Schneider, Bürgermeister Dr. Andreas Rabl, Mag. Florian Fritsch, Jörg Wanik und Peter Jungreithmair.

Bild- und Textquelle: Stadt Wels



FPÖ-Wels, am 21.08.2017





  Zurück zur News-Übersicht