Wels gestaltet Kultur: Gelungener Auftakt für Leitbildprozess

Wels bekommt ein Kulturleitbild und einen Kulturentwicklungsplan. Die Bürgerbeteiligung dazu hat bereits begonnen: Rund 80 kulturinteressierte Personen ließen sich die Auftaktveranstaltung im Kulturzentrum Herminenhof nicht entgehen.

Das Impulsreferat hielt der Rektor der Kunstuniversität Linz, Univ.-Prof. Dr. Reinhard Kannonier. Der profunde Kenner der Kulturlandschaft und gefragte Mitarbeiter bei Kulturentwicklungskonzepten wies auf – aus seiner Sicht – drei wesentliche Punkte hin:

1. Dem Leitbild muss ein breiter Kulturbegriff zugrunde liegen, der aber nicht beliebig ist. Es sollte alles Platz haben, was landläufig als Kultur verstanden wird. Kunst ist hier ein Teil davon.
2. Jeder technologische Wandel ist auch ein gesellschaftlicher und somit kultureller Wandel. Dieses Verständnis ist bei der Entwicklung einer Vision stets zu berücksichtigen.
3. Kultur findet nicht mehr isoliert statt, sondern ist Teil aller gesellschaftlichen Bereiche (siehe z.B. Kulturtourismus, Kreativwirtschaft). Ein wichtiger Standortfaktor ist die Lebensqualität, in der Kultur eine wichtige Rolle spielt.

Den Ausblick auf den weiteren Prozess lieferte die Prozessbegleiterin Sibylle Schäfer: Das Herzstück der Bürgerbeteiligung bilden drei Workshops, bei denen alle Teilnehmer ihre Vorstellungen äußern können. Tenor: Alles, was gehört wird, wird mit aufgenommen. Die Letztentscheidung über das Leitbild und den Entwicklungsplan liegt dann natürlich bei der Politik.

Im Sinn einer größtmöglichen Transparenz wird unter www.wels.gv.at der gesamte Prozess dokumentiert. Der erste Workshop „Ziele und Maßnahmen zum Thema Publikum“ findet – wie bereits berichtet – am Mittwoch, 10. Oktober um 17:30 Uhr in der Stadthalle (Pollheimerstraße 1) statt. Anmeldungen sind unter +43 7242 235 7030 oder vas@wels.gv.at möglich.

Bürgermeister Dr. Andreas Rabl: „Ein spannender Prozess, der künftig bestimmt, wie sich unsere Heimatstadt kulturell ausrichten wird. Ich freue mich darauf!“

Kulturstadtrat Johann Reindl-Schwaighofer, MBA: „Wichtig ist, dass sich viele Welserinnen und Welser an der Diskussion beteiligen und so zur kulturellen Entwicklung der Stadtregion Wels beitragen.“

Textquelle: Stadt Wels

Bildtext:
V.r. Stadtrat Johann Reindl-Schwaighofer, MBA, Univ.-Prof. Dr. Reinhard Kannonier, Gemeinderat Markus Wiesinger, Bürgermeister Dr. Andreas Rabl, Gemeinderätin Laurien Janina Scheinecker, Stadtrat Peter Lehner, Mag. Thomas Sturmaier (Abteilungsleiter Bildung und Kultur), Sibylle Schäfer und Gemeinderat Stefan Ganzert bei der Auftaktveranstaltung.

Bildhinweis: Stadt Wels (bei Nennung Abdruck honorarfrei).



FPÖ-Wels, am 27.09.2018





  Zurück zur News-Übersicht