Überblick und Vorschau

Mit 105 Jahren ist Anna Grundtner derzeit die älteste Welserin. Zum halbrunden Geburtstag gratulierte Generationen-Stadträtin Margarete Josseck-Herdt der am 24. Mai 1913 in Wels geborenen Jubilarin. Diese lebt nach wie vor zu Hause und wird von ihrer Tochter gepflegt. Grundtner hat zwei Töchter und vier Söhne sowie zehn Enkel, 19 Urenkel und vier Ururenkel und war in ihrem erlernten Beruf als Schneiderin tätig gewesen. Ab 95 Jahren werden die Welser Jubilare persönlich besucht, vorher – mit 80, 85 und 90 Jahren – erfolgt eine Einladung zum Ehrungsfest in die Stadthalle.

Mit einem Zuschuss von jeweils 500 Euro für die Schulkassa bedankte sich Umweltreferentin Vizebürgermeisterin Silvia Huber bei den Leiterinnen der Schulen mit den meisten Teilnehmern bei der Flurreinigungsaktion „Sauberes Wels“. 350 Schüler der Volksschule 4 Pernau (Direktorin Elke Leitner-Kraml) sowie jeweils 150 Schüler der Volksschulen 7 Puchberg (Direktorin Andrea Kager) und 8 Vogelweide (Direktorin Mag. Ulrike Fellinger, krankheitsbedingt nicht im Bild) hatten maßgeblich zum heurigen Rekordwert von 1.650 freiwilligen Teilnehmern – davon 1.400 Schüler – beigetragen.

Wer wissen möchte, wie sich verschiedene Tierarten auf die Nacht vorbereiten oder wer am Abend erst richtig munter wird, ist am Freitag, 8. Juni von 20:00 bis 21:30 Uhr im Tiergarten richtig. Beim geführten Rundgang „Tiere in der Dämmerung“ wird so manches Rätsel um dämmerungs- oder nachtaktive Tiere gelöst. Die Teilnahme kostet 6 Euro (Kinder und Jugendliche bis 13 Jahre 3 Euro), Treffpunkt ist beim Buffet (Stadtpark 2). Anmeldungen per E-Mail unter info@naturunddu.at oder m_zauner@aon.at beziehungsweise unter Tel. +43 699 113 347 37 oder +43 664 430 36 72.

Unter dem Motto „Kinder zur Leichtathletik“ veranstaltet der Polizeisportverein Wels in Zusammenarbeit mit der städtischen Dienststelle Schule, Sport und Zukunft am Samstag, 9. Juni ab 10:00 Uhr in der Sportanlage Mauth (Kopernikusstraße 1) einen Schnuppertag. Lauf-, sprung- und wurfbegeisterte Kinder können dabei ihr Talent testen und Kinokarten gewinnen. Darüber hinaus steht um 11:00 Uhr eine Autogrammstunde mit Ivona Dadic auf dem Programm: Die Vizeweltmeisterin im Hallen-Fünfkampf war einst bei einem derartigen Schnuppertag entdeckt worden.

Anlässlich der Sonderausstellung „Luxus im Alltag – Ziviles Leben im römischen Wels“ in den Minoriten „romanisiert“ auch das Kaiser-Panorama im Medienkulturhaus (Pollheimerstraße 17) sein Programm. Im mehr als 100 Jahre alten „Guckkasten“ – exakte Bezeichnung: Stereoskopisches Rundpanorama – sind in Kürze Ansichten berühmter römischer Ausgrabungen zu sehen. Den Anfang macht von Sonntag, 10. Juni bis inklusive Sonntag, 1. Juli die Serie „Neapel. Ausgrabungen von Pompeij I“. Geöffnet ist das Kaiser-Panorama an Sonn- und Feiertagen von 14:00 bis 18:00 Uhr.

Textquelle: Stadt Wels
Bildquelle: Stadt Wels







FPÖ-Wels, am 01.06.2018





  Zurück zur News-Übersicht