Ausgezeichnete Welser Kulturschaffende

Medaillenwürdige Leistungen gibt es nicht nur im Sport, sondern auch in der Kultur. Beispiele aus Wels sind das Theater Vogelweide und der Musikverein der Österreichischen Bundesbahner.

Stellvertretend für die engagierten Theatermacher aus der Vogelweide nahm Obmann Johann Salzinger die Kulturmedaille der Stadt Wels in Gold entgegen (Bild 1). Der Verein „Theater Vogel-weide“ steht seit seiner Gründung vor drei Jahrzehnten für qualitätsvolles, zeitgenössisches Theater mit gesellschaftspolitischer Relevanz. Seit 1987 wurden – die aktuelle Inszenierung von „Der zerbrochne Krug“ von H.C. Artmann nach Heinrich von Kleist mitgezählt – insgesamt 67 Stücke auf die Bühne gebracht, die Mehrzahl davon im Pfarrsaal der Pfarre Heilige Familie.

Ein besonderer Schwerpunkt des Vereins liegt in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen: Seit 1999 bringen die „Theater Kids“ eigene Inszenierungen auf die Bühne. Kindertheater von Kindern für Kinder steht hier im Mittelpunkt. 2006 wurde das „Theater BlaBla“ als Andockstelle für Jugendliche ins Leben gerufen. Auch hier werden zeitgenössische Theaterproduktionen erarbeitet.

Runde Jubiläen gab es auch bei den Welser Eisenbahnermusikern: Oliver Zörner ist bereits seit 20 Jahren, Alina Buchner immerhin seit zehn Jahren musikalisch aktiv. Für dieses Engagement erhielten sie die Musiker-Dienstmedaille der Stadt Wels in Silber beziehungsweise in Bronze (Bilder 2/3).

Bürgermeister Dr. Andreas Rabl: „Das ehrenamtliche Engagement ist in Wels auch im Kulturbe-eich vorbildlich. Das Theater Vogelweide und der Musikverein der Österreichischen Bundesbahner sind zwei gute Beispiele dafür.“

Kulturstadtrat Johann Reindl-Schwaighofer, MBA: „Ich gratuliere dem Obmann des Theaters Vogelweide zur Verleihung der Kulturmedaille und bedanke mich für die Professionalität, Experimentierfreude und beispielhafte Nachwuchsarbeit. Eine Bereicherung für das Welser Kulturleben ist auch der Eisenbahnermusikverein mit seinen engagierten Mitgliedern, die sich ebenfalls eine Auszeichnung verdient haben.“


Bildtext 1:
 Das Ensemble des Theaters Vogelweide mit Obmann Johann Salzinger (mit Urkunde), Bürgermeister Dr. Andreas Rabl (r.) sowie den Stadträten Johann Reindl-Schwaighofer, MBA (l.) und Peter Lehner (4.v.l.).

Bildhinweis: Peter Schulze (bei Nennung Abdruck honorarfrei).



Bildtext 2:
 V.l. Vizebürgermeister Gerhard Kroiß (in Vertretung von Bürgermeister Dr. Andreas Rabl), Kulturstadtrat Johann Reindl-Schwaighofer, MBA, Oliver Zörner und Karl Kainerstorfer, MLS (Obmann MV ÖBB).



Bildtext 3:
 V.l. Vizebürgermeister Gerhard Kroiß (in Vertretung von Bürgermeister Dr. Andreas Rabl), Vizebürgermeisterin Christa Raggl-Mühlberger, Alina Buchner, Karl Kainerstorfer, MLS (Obmann MV ÖBB), Landtagsabgeordneter Gemeinderat Dr. Peter Csar und Kapellmeister Wolfgang Homar ( MV ÖBB).

Bildhinweise: MV ÖBB (bei Nennung Abdruck jeweils honorarfrei).

Textquelle: Stadt Wels
 



FPÖ-Wels, am 16.01.2018





  Zurück zur News-Übersicht