Parkdeck am Hauptbahnhof: Videoüberwachung wird ausgeweitet

Seit der Eröffnung des Parkdecks entlang der Neustädter Seite des Welser Hauptbahnhofes kommt es zum Ärger der ÖBB, der Stadt Wels sowie der Parkdeck-Nutzer immer wieder zu Vanda-lenakten, mutwilligen Zerstörungen und illegalen Müllablagerungen. So sprühten beispielsweise unbekannte Täter mehrfach die dort angebrachten Feuerlöscher leer. Um derartige Vorfälle in Zukunft zu vermeiden beziehungsweise etwaige Täter besser ausforschen zu können, wird die Stadt Wels die Videoüberwachung im Parkdeck ausweiten. Konkret geplant ist, mehrere Videokameras an ausgewählten Stellen zu installieren. Darüber hinaus wird die verstärkte Überwachung des Parkdecks durch den Sicherheitsdienst der ÖBB und die Ordnungswache der Stadt Wels auch in Zukunft fortgesetzt. Alle relevanten Vorfälle werden zur Anzeige gebracht.

Sicherheitsreferent Vizebürgermeister Gerhard Kroiß: „Die bisherigen Erfahrungen mit Videoüberwachungen haben uns gezeigt, dass dadurch nicht nur das subjektive Sicherheitsgefühl steigt, sondern Täter abgeschreckt beziehungsweise besser ausgeforscht werden können. Selbiges erhoffen wir uns auch von der erweiterten Videoüberwachung im Parkdeck.“

Textquelle: Stadt Wels



FP-Wels, am 02.10.2020





  Zurück zur News-Übersicht