Neue Reinigungsmaschinen für Welser Innenstadt

Viel mehr als nur kehren können die beiden neuen Kommunalfahrzeuge, die in der Welser Innenstadt zum Einsatz kommen. Die Stadt investierte dafür 258.000 Euro.

Der Citymaster 2200 Euro 6 eignet sich durch seine geringe Höhe und Arbeitsbreite besonders zum Reinigen von Geh- und Radwegen sowie von Tiefgaragen. Ein zusätzlicher Wildkrautbesen beim Kehrsystem dient der Unkrautbekämpfung. Der Citymaster 1650 kann in wenigen Minuten von der Kehrmaschine umgerüstet werden: Etwa mit Streuer und Pflug für den Winterdienst oder mit Schrubbdeck zur Nassreinigung der unterschiedlichen Bodenbeläge (Fußgängerzone, Stadt-platz, Ringstraße etc.)

Beide Maschinen sind zudem sehr wendig und verfügen über einen Handsaugschlauch und Hochdruckreiniger zur Erweiterung der Einsatzmöglichkeiten. Damit ist zum Beispiel die Reinigung von Parkbänken, Blumentrögen oder Abfalleimern sowie das Saugen von Laub oder Schächten möglich.

„Die Innenstadt ist für viele Welser so etwas wie das Wohnzimmer der Stadt. Darum ist es uns ein Anliegen, dass dieser Bereich besonders gründlich gesäubert wird. Das können die Mitarbeiter der Kommunalen Dienste mit den neuen Reinigungsmaschinen nun viel gründlicher und effizienter erledigen “, betonen Bürgermeister Dr. Andreas Rabl und Innenstadtreferentin Vizebürgermeisterin Christa Raggl-Mühlberger.

Bild- und Texthinweis: Stadt Wels (bei Nennung Abdruck honorarfrei).
 



FP-Wels, am 29.09.2020





  Zurück zur News-Übersicht