Wels verkauft zwei bald ehemalige Amtsgebäude

Aufgrund der bevorstehenden Fertigstellung des Amtsgebäudes Greif im heurigen November benötigt die Stadt Wels die beiden Häuser Stadtplatz 55/Freiung 35 und Pfarrgasse 25 künftig nicht mehr. Sie stehen daher ab sofort zum Verkauf.

Beide Liegenschaften werden versteigert und an den Höchstbieter verkauft. Die Bewertungsgutachten stehen unter www.wels.at/realitaeten zum Download bereit. Interessierte müssen sich jedenfalls bis Montag, 31. August im Falle der Pfarrgasse 25 sowie bis Montag, 14. September im Falle von Stadtplatz 55/Freiung 35 schriftlich unter stae@wels.gv.at anmelden. Auch nähere Informationen gibt es unter dieser Mailadresse, ebenso unter Tel. +43 7242 235 5021.

Voraussetzung für die Teilnahme ist in beiden Fällen eine Bankgarantie in Höhe von 10 Prozent des Verkehrswertes. Dies entspricht bei der Pfarrgasse 25 159.000 Euro sowie bei Stadtplatz 55/Freiung 35 151.000 Euro. Vorab-Besichtigungen der Häuser sind nur gegen schriftliche Voranmeldung (Mailadresse siehe oben) an den Donnerstagen 20. August und 3. September jeweils um 08:00 Uhr am Stadtplatz 55/Freiung 35 sowie jeweils um 10:00 Uhr in der Pfarrgasse 25 möglich.

Die Termine für die notariell begleiteten Versteigerungen stehen ebenfalls bereits fest: Diese finden am Donnerstag, 17. September um 09:00 Uhr für das Objekt Stadtplatz 55/Freiung 35 (Mindestgebot 1.500.000 Euro) sowie um 14:00 Uhr für das Objekt Pfarrgasse 25 (Mindestgebot 1.590.000 Euro) statt, und zwar an letzterer Adresse im Zi. 208.

Momentan sind in den beiden Häusern noch folgende Dienststellen der Stadt untergebracht: Die Informationstechnologie und die Kinderbetreuung (Stadtplatz 55) beziehungsweise die Stadtentwicklung sowie die Bau-, Gewerbe- und Verkehrsangelegenheiten (Pfarrgasse 25). Sie alle werden nach dessen Fertigstellung in das neue Amtsgebäude Greif übersiedeln.

Bürgermeister Dr. Andreas Rabl: „Die beiden Häuser liegen äußerst prominent in der Innenstadt. Mit dem Verfahren der Versteigerung gehen wir davon aus, dass wir rasch einen Käufer finden werden. Ich hoffe auf viele Interessenten.“

Text: Stadt Wels



FP-Wels, am 30.07.2020





  Zurück zur News-Übersicht