Mein Sommer in Wels – Über 100 Sommertipps

Aufgrund der Corona-Krise werden heuer noch mehr Bürger als sonst ihren Sommer in Wels verbringen. Die Stadt hat viele Facetten, wie wunderschöne geschichtsträchtige Plätze, attraktive Freizeiteinrichtungen und abwechslungsreiche Kulinarik. Um die Vielzahl der Möglichkeiten einem breiten Publikum zu präsentieren, startet nun eine groß angelegte Kampagne, die auf allen Kanälen (Website, Social Media, Folder, Plakate etc.) kommuniziert werden wird.

Die Kampagne steht unter dem Motto „Mein Sommer in Wels“. Es sind mehr als 100 Tipps zusammengekommen, die jeder ohne großen Aufwand oder finanziellen Beitrag den Sommer über in Wels ausprobieren und erleben kann. Angefangen von einem Museumsbesuch über eine Wanderung bis hin zum Schnäppchenjagen im Outletcenter in den Minoriten. Auch besondere Tipps, wie der Slack-Line-Park oder der Escape Room, finden sich darunter.

Um den Anreiz, Wels zu erkunden, zu erhöhen und die Stadt von einer anderen Seite kennen zu lernen, können sich alle ihre eigene Bucket List erstellen. Auf diese Weise – oder als „Löffelliste“ – wird gemeinhin eine Aufzählung und Sammlung von Dingen bezeichnet, die man tun möchte, bevor man zu alt dafür ist: In diesem Fall, bevor der Sommer 2020 vorbei ist. Denn wer kennt wirklich alles, was seine Stadt zu bieten hat?

Die Plakate und der Bucket-List-Folder sind zusätzlich mit einem QR-Code versehen. Mit diesem gelangt man auf die Website, um Näheres zu den Tipps zu erfahren. Zusätzlich wird es die Sommerwochen hindurch immer wieder Gewinnspiele und Verlosungen geben. Für besonders Mutige findet auch die eine oder andere Challenge statt.

Die Palette der Möglichkeiten gliedert sich in fünf Themenbereiche: Gastro – Kultur – Sport – Natur – Shoppen. Unter der Rubrik Gastro & Genuss finden sich beispielsweise neben einem Besuch des Welser Wochenmarktes oder der Aktion „Mahlzeit & Prost“ auch neue Highlights, wie italienische Märkte oder Märkte aus der Provence, die heuer im Rahmen der Genusswochen im August stattfinden werden. Wels bietet immerhin 45 Wirtshäuser mit regionaler Küche, 50 Restaurants mit internationaler Küche, 45 Kaffeehäuser, fünf Eisdielen, 25 Bars und Pubs, fünf Vinotheken und fünf Märkte, wo sich jeder mit frischen saisonalen Lebensmitteln eindecken kann.

Die Rubrik „Kultur“ beinhaltet sämtliche Kulturveranstaltungen, wie WAKS oder Kollaterale, aber auch die Museen, wie das Puppen- und Bärenmuseum, oder Kinogenuss im Saal, im Auto oder am Stadtplatz mit Kopfhörer im sogenannten Silent Cinema. Am Samstag, 4. und Sonntag, 5. Juli finden in den Stadtmuseen Wels-Burg und Wels-Minoriten und im Welios-Science-Center eine Rätselrallye statt. Große wie kleine Besucher können spielerisch die Steinzeit, die Römerzeit oder die Geschichte der Physik und Technik entdecken. Am Ende winkt eine kleine Belohnung.

Bürgermeister Dr. Andreas Rabl: „Wels ist eine wunderschöne und lebenswerte Stadt. Die Kampagne ‚Mein Sommer in Wels‘ macht Lust auf Urlaub in Wels und zeigt, wie abwechslungsreich unsere Stadt ist und dass hier den Sommer über keine Langeweile aufkommen braucht. Wels bietet alles, was es für einen erholsamen Urlaub oder auch ein erholsames Wochenende braucht.“

Nähere Infos und die interaktive Bucket List gibt es unter www.wels.at/meinsommer im Internet!

Textquelle: Stadt Wels



FP-Wels, am 30.06.2020





  Zurück zur News-Übersicht