Erfolgreich: Virtuelle Bürgersprechstunden

Die Stadt Wels kehrt Schritt für Schritt wieder zum Normalbetrieb zurück. Pässe können wieder beantragt werden, Hochzeiten finden statt, und mit Mai werden wieder Bauverhandlungen durchgeführt. Bürgermeister Dr. Andreas Rabl empfängt auch bereits wieder Bürger: Wenn auch nicht auf traditionelle Weise, sondern virtuell.

Mehrere Bürgersprechstunden via Videotelefonie hat Bürgermeister Dr. Rabl bereits abgehalten. Die Nachfrage nach persönlichen Gesprächen mit dem Welser Stadtoberhaupt ist seit dem „Shut down“ nicht weniger geworden. Aus diesem Grund hat Dr. Rabl sich dazu entschlossen, die Sprechstunden virtuell abzuhalten – wenn der Bürger damit einverstanden ist.

Für alle, die das persönliche Gespräch vorziehen, gilt es, noch ein wenig zu warten. Ab Mitte Mai werden Schritt für Schritt auch wieder persönliche Termine vergeben.

Bürgermeister Dr. Andreas Rabl: „Es ist mir seit jeher wichtig, mit den Welsern im Gespräch zu sein. Die Bürgersprechstunden gehören zu meinen Fixterminen. Es freut mich deshalb sehr, dass viele Bürger mit der Videotelefonie einverstanden sind und ich mit ihnen auf diesem Weg über ihre Anliegen, Sorgen und Ideen auch während dieser Ausnahmesituation sprechen kann.“



FP-Wels, am 26.04.2020





  Zurück zur News-Übersicht