Neuer Wissensbus nimmt ab Anfang März Fahrt auf

12,09 Meter lang, 2,55 Meter breit und 19.000 Kilogramm zulässiges Gesamtgewicht: Dies sind die technischen Daten des neuen Wissensbusses. Dieser wird den im Jahr 2015 – nach 30 Betriebsjahren – eingestellten Bücherbus ersetzen und ab Anfang März regelmäßig im Welser Stadtgebiet unterwegs sein.

Neben der literarischen Versorgung der Welser Stadtteile sowie der städtischen Kindergärten und Pflichtschulen fungiert der Wissensbus auch als mobile Bürgerservicestelle. Konkret können sich Bürger diverse Formulare im Wissensbus abholen beziehungsweise nach dem Ausfüllen auch wieder dort abgeben. Weiters soll es in Zukunft möglich sein, im Wissensbus Ö-Tickets für lokale und überregionale Veranstaltungen zu erwerben und sich für Kurse der Welser Volkshochschule anzumelden.

Der nagelneue Wissensbus ist multimedial ausgestattet. Mit der Inbetriebnahme werden viele neue Ideen umgesetzt. Dazu zählen unter anderem die Leseförderung als Event – beispielsweise bei Veranstaltungen der Stadt Wels oder in Form von Wissensbus-Partys oder Lesungen bei den Haltestellen in den Stadtteilen. Ziel des neuen Konzeptes ist es, Kinder und Jugendliche bei ihren Interessen abzuholen.


Wels begrüßt den neuen Wissensbus am Freitag, 28. Februar

Offiziell der Öffentlichkeit präsentiert wird der neue Wissensbus am Freitag, 28. Februar im und vor dem Welios. Dabei gibt es für Schulgruppen sowie Interessierte von 10:00 bis 18:00 Uhr die Möglichkeit, den Bus zu besichtigen und an einem spannenden Bücherfünfkampf teilzunehmen. Weiters lockt das Welios an diesem Tag alle Besucher mit freiem Eintritt in die derzeit laufende Sonderausstellung „Superhirn“.

Ab 19:00 Uhr findet bei freiem Eintritt ebenfalls im Welios die feierliche Einweihung des Busses statt. Auf dem Programm steht unter anderem ein Wissensbus-Talk über die Zukunft von Büchern in einer digitalisierten Welt mit Autorin Mag. Marlen Schachinger (freie Schriftstellerin und Welser Stadtschreiberin 2019) und Christian Jahl (Vorstandsvorsitzender des Büchereiverbandes und der Wiener Hauptbücherei). Musikalisch umrahmt wird Veranstaltung durch die Landesmusikschule Wels.


Serviceleistungen des neuen Wissensbusses

  • Büchereiservice

Der Wissensbus verfügt über einen Gesamtbestand von rund 8.000 Büchern. Diese gliedern sich in rund 5.000 Kinderbücher, 2.100 Romane und 900 Sachbücher. Interessierte können sich aber  auch Bücher und andere Medien (Hörbücher, CD’s, DVD’s) aus der Stadtbücherei (Maria-Theresia-Straße 33) in den Wissensbus liefern lassen beziehungsweise dort auch wieder zurückgeben. Auf diese Weise erspart man sich den Weg in die Hauptstelle der Stadtbücherei im Herminenhof. Den Welser Kindergärten, Schulen und Horten werden zukünftig rund 30 multimediale Literatur- und Themenboxen zu bestimmten Themen angeboten. Diese werden vom Wissensbus-Team bedarfsgerecht zusammengestellt und geliefert. Zu den Unterstützern dieser Aktion zählt unter anderem auch das Welios.

Wissensbus soll Leselust der Jugend steigern
Das Ergebnis der zuletzt veröffentlichten PISA-Studie zeigt, dass jeder vierte österreichische Schüler große Defizite beim Lesen hat und die Leselust immer mehr abnimmt. 2018 gaben 53 Prozent der getesteten 15- bis 16-Jährigen an, nur zu lesen, wenn sie müssen. Für 35 Prozent ist das Lesen reine Zeitverschwendung. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, besucht der Welser Wissensbus täglich (Montag bis Freitag) die Welser Kindergärten und Pflichtschulen.

  • Mobile Bürgerservicestelle

Neben der literarischen Versorgung der Stadtteile wird der neue Wissensbus als mobile Bürgerservicestelle eingesetzt, in der man einfache Amtswege erledigen kann.

Beispiele für die Ausgabe und Abgabe von Formularen im Wissensbus:

  • Wohnungsansuchen (Ausgabe und Abgabe)
  • Kirchenaustritt (Ausgabe und Abgabe)
  • GIS-Formulare (Ausgabe)
  • OÖ Kinderbetreuungsbonus (Ausgabe)
  • OÖ Mehrlingszuschuss für Zwillinge oder Drillinge (Ausgabe)
  • Schulbeginnhilfe des Landes OÖ (Ausgabe)
  • Schulveranstaltungshilfe des Landes OÖ (Ausgabe)
  • OÖ Familienkarte (Ausgabe und Annahme)
  • 4you-Card (Ausgabe)
     
  • Verkauf von Ö-Tickets für Veranstaltungen und Anmeldung zu VHS-Kursen

Ebenfalls direkt im Wissensbus möglich sein wird der Erwerb von Ö-Tickets für Veranstaltungen der Stadt Wels beziehungsweise überregionale Veranstaltungen sowie die Anmeldung zu Kursen der Volkshochschule Wels.


Haltestellen in den Stadtteilen

Neben dem regelmäßigen Besuch der Welser Kinderbetreuungs- und Bildungseinrichtungen steht der Bus den Welser Bürgern zwischen Montag und Donnerstag täglich an jeweils zwei Haltestellen zur Verfügung.

 

Montag 14:00 bis 15:00 Uhr Knorrstraße (Seniorenwohnhaus)
  15:30 bis 17:30 Uhr Pfarrkirche Pernau
Dienstag 14:30 bis 15:30 Uhr Flurgasse (APH)
  16:00 bis 18:00 Uhr Eiselsbergstraße (gegenüber Penny Markt)
Mittwoch 14:30 bis 15:30 Uhr Höllwiesen - Sudetenstraße (gegenüber Billa)
  16:00 bis 17:30 Uhr Noitzmühle (Quartier Noitzmühle)
Donnerstag 14:30 bis 15:30 Uhr Laahen - Zellerstraße (nach Beendigung der Bauarbeiten - vorraussichtlich ab 2021)
  16:00 bis 18:00 Uhr Flemingstraße (Wohnstraße)



Technische Details

Mit dem Iveco Crossway Line verfügt die Stadt Wels über einen modernen und zeitgemäßen Bus. Angetrieben wird das Fahrzeug von einem 6-Zylinder-Dieselmotor mit Automatikgetriebe. Für die Sicherheit im Straßenverkehr – und speziell bei der An- und Abfahrt bei den Kindergärten, Schulen und Horten – wurde der Bus mit zwei zusätzlichen Spiegeln, einer Rückfahrkamera und einem Abbiegeassistenten ausgerüstet.

Seitenwände, Fenster und Decke wurden vollständig wärme- und schallisoliert. Der rutschfeste Fußboden des Innenraums ist barrierefrei zwischen der Vorder- und der Hinterachse (ohne Stufe) erreichbar. Durch den Einbau eines Rollstuhllifts im Bereich der Hintertür ist es auch gehbehinderten Bürgern möglich, den Wissensbus barrierefrei zu nutzen. Sämtliche Außenschwenktüren sind aus Sicherheitsgründen mit Reversiereinrichtung und Einklemmschutz versehen.

Die Arbeitsplätze der Mitarbeiter sind höhenverstellbar und somit auch im Stehen nutzbar. Durch die eingebauten Lithium-Batterien ist der Bus bis zu acht Stunden ohne externe Stromversorgung nutzbar.

Im Bibliotheksraum wurde ein Regalsystem mit rund 97 Laufmetern an höhenverstellbaren Metallfachböden sowie ein Bücherkarussell im Heckbereich montiert. Weiters befindet sich im Heckbereich ein Beamer samt elektrisch bedienbarer Leinwand. Diese wird zukünftig für Bilderbuchkinos, Vorführungen und Veranstaltungen  für Kinder im Wissensbus sowie für Events der Stadt Wels genutzt.


Tarife

Für das Ausleihen von Büchern und anderen Medien gelten im Wissensbus die gleichen Bestimmungen und Tarife wie für die Entlehnung in der Hauptstelle der Stadtbücherei.

Für Neukunden ist zunächst die Ausstellung eines Leserausweises in der Stadtbücherei oder im Wissensbus (Lichtbildausweis nicht vergessen!) notwendig.

Die Einschreibgebühr dafür beträgt 2,60 Euro. Nach Erhalt des Leserausweises können sofort Bücher, Zeitschriften, CD‘s, DVD‘s und Hörbücher entlehnt werden. Für Kinder bis zum vollendeten 15. Lebensjahr ist das Ausleihen von Büchern gratis!

Neben der Bezahlung pro Medium besteht für Welser auch die Möglichkeit, sich einen Jahresausweis ausstellen zu lassen. Damit können sämtliche Medien der Stadtbücherei und des Wissensbusses gegen eine einmalige Jahresgebühr von derzeit 38,40 Euro für ein gesamtes Jahr ausgeliehen werden.

Im Detail gestaltet sich die Tarifordnung folgendermaßen:

  Kosten in Euro
Einschreibung 2,60
Entlehngebühr  
pro Buch für 3 Wochen 0,70
pro Zeitschrift für 3 Wochen 0,30
Ermäßigte Lesegebühr (Für Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren, Schüler und Studenten ab 18 Jahren, Bezieher von Mindesteinkommen)  
pro Buch für 3 Wochen 0,40
pro Zeitschrift für 3 Wochen 0,20
Entlehngebühr  
pro CD für 1 Woche 1,40
pro Hörbuch für 3 Wochen 1,40
pro DVD für 1 Woche 1,90
Jahresausweis für das Ausleihen sämtlicher Medien innerhalb eines Jahres 38,40
Vormerkung eines Buches/Hörbuchs, einer CD/DVD 1,40
Ersatz für Benutzer- bzw. Jahresausweis 1,40
Kopien (pro Kopie) 0,20


Zitate

Bürgermeister Dr. Andreas Rabl: „ Wir müssen es wieder schaffen, unseren Kindern Lust aufs Lesen zu machen. Lesen ist nicht nur Kino im Kopf –  lesen bildet, stärkt Geist und Sprache und fördert die soziale Kompetenz. Lesen unterstützt zudem Kinder beim Erlernen der deutschen Sprache. Ich bin sicher, dass der neue Wissensbus wieder ein Erfolg wird.“



FP-Wels, am 13.02.2020





  Zurück zur News-Übersicht