Wels bekommt zusätzliche Ganztags-Mittelschule

Ab dem Schuljahr 2021/2022 wird auch die Neue Mittelschule 5 Neustadt (Mozartstraße 18) ganztägig geführt. Dann wird es in Wels neun statt bisher acht von 18 Pflichtschulen mit diesem Angebot geben.

Im Schuljahr 2019/2020 besuchen insgesamt 349 Schüler in 16 Klassen die NMS 5 Neustadt. Bei rund 60 bis 70 von ihnen besteht laut einer Erhebung der Schulleitung der Bedarf nach einer ganztägigen Betreuung. Auf dieser Grundlage hat sich die Stadt entschieden, diese Schulform – Bewilligung durch die Bildungsdirektion Oberösterreich vorausgesetzt – auch in der Neustadt anzubieten.

Um die NMS 5 ganztägig führen zu können, muss die Stadt als Schulerhalterin laut ersten Schätzungen rund 1,6 Mio. Euro investieren. Ein zentraler Punkt wird die Errichtung einer Ausspeisungsküche samt Speisesaal für die Schüler sein. Zudem ist im bestehenden Gebäude eine Erneuerung der Fernwärmestation und der Warmwasserbereitung nötig.

Für diese geringfügigen Baumaßnahmen und die Planungsarbeiten für das generelle Bauvorhaben sind Gesamtkosten von 192.000 Euro veranschlagt. Den dafür erforderlichen Grundsatzbeschluss fasste der Gemeinderat am Montag, 25. Mai einstimmig. Der weitere Zeitplan sieht aus heutiger Sicht wie folgt aus: Die Grundlagen zum Realisierungsprojekt sollen im heurigen September vorliegen. Die anschließenden Baumaßnahmen sollen idealerweise pünktlich ein Jahr später zum Start des Schuljahres 2021/2022 abgeschlossen sein.

Stadträtin Margarete Josseck-Herdt: „Mit acht Horten und bald neun Ganztags-Pflichtschulen bietet die Stadt ein umfassendes Betreuungs- und Bildungsangebot für schulpflichtige Kinder berufstätiger Eltern. Es freut mich, dass die Säule der Ganztagsschulen nun weiter ausgebaut wird.“

Textquelle: Stadt Wels



FP-Wels, am 26.05.2020





  Zurück zur News-Übersicht