Welser Schulwege starten öffentlich verstärkt und gesichert

Wie angekündigt, gilt bei den Wels Linien ab Schulunterrichts-Neustart am Montag, 18. Mai wieder der normale Fahrplan. Bereits ab sofort wird die Schulwegsicherung wieder aufgenommen.

Ab Montag, 18. Mai ersetzt der Fahrplan „Montag – Freitag Werktag“ mit den Schulverstärkerkursen den momentan geltenden Ferien-Fahrplan. Sofern zu diesem Termin auch die Gastronomie wie angekündigt wieder aufsperrt, nehmen auch die Abendbusse wieder ihren Betrieb auf. Ansonsten und bis dahin verkehrt weiterhin das Welser Sammeltaxi (Tel. +43 7242 206 969). Nähere Informationen über aktuelle Entwicklungen gibt es laufend unter www.welslinien.at im Internet sowie über Aushänge in den Bussen und an der Busdrehscheibe am Kaiser-Josef-Platz („Wurstinsel“).

Aufgrund des geplanten „Schichtbetriebes“ in den Schulen (abwechselnd geblockte Schul- und Hausübungstage) ist mit maximal 50 Prozent Nutzung der Busse durch Schüler gegenüber dem Zeitraum vor Montag, 16. März zu rechnen. Wenn es die Streckenlänge, das Wetter und auch das Alter der Schüler erlauben, empfiehlt die Stadt Wels dennoch das Zurücklegen des Schulweges zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Denn dann können die verbleibenden Fahrgäste den laut Verordnung der Bundesregierung vorgeschriebenen Mindestabstand von einem Meter in den Bussen leichter einhalten. Weiterhin verpflichtend bleibt dort auch das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes.

Bereits ab sofort machen die bewährten Akteure die Welser Schulwege wieder sicher. Dies sind im gesamten Stadtgebiet die Polizisten, Schülerlotsen und Zivildiener sowie in den Stadtteilen Neustadt, Lichtenegg, Pernau, Vogelweide und Puchberg die ehrenamtliche Schulwegpolizei. Auch die städtische Ordnungswache ist wieder bei der Volksschule 3 (Dr. Schauer-Straße/Herrengasse) im Einsatz: Und zwar täglich von 07:20 bis 08:00 Uhr, 11:20 bis 12:00 Uhr und 12:20 bis 13:00 Uhr.

Sicherheitsreferent Vizebürgermeister Gerhard Kroiß: „Mit der Wiederaufnahme des Unterrichts sind auch wieder mehr Kinder und Jugendliche in Wels unterwegs. Mein Dank gilt all jenen, die den Weg zur und von der Schule für unsere jungen Bürger möglichst sicher gestalten!“

Textquelle: Stadt Wels
 



FP-Wels, am 11.05.2020





  Zurück zur News-Übersicht