Prämie für Mitarbeiter der Stadt Wels

Die Corona-Krise stellt alle Bürger vor große Herausforderungen. Die von der Bundesregierung gesetzten Maßnahmen greifen in viele Lebensbereiche ein. Aufgrund der hohen Ansteckungsgefahr und der möglichen schweren Folgen im Fall einer Infektion wurde das tägliche Leben stark eingeschränkt. Ausgangsbeschränkungen und das Tragen von Masken gehören derzeit zum Alltag.

Viele Berufsgruppen sind einer Ansteckung besonders ausgesetzt, vor allem jene in den Gesundheits- und Pflegeberufen. Bei der Stadt Wels sind derzeit insgesamt 270 Pflegekräfte im Einsatz. Sie verrichten trotz der erhöhten Gefahr ihre Arbeit in vorbildlicher Art und Weise und sorgen dafür, dass die wichtigen Leistungen der Seniorenbetreuung in der Stadt Wels sichergestellt sind.

Alle Mitarbeiter der Stadt Wels in den Gesundheits- und Pflegeberufen, welche im Bereich der Pflege eingesetzt sind, sollen für die geleistete Arbeit in diesen herausfordernden Tagen eine finanzielle Prämie erhalten. Die genaue Höhe dieser Prämie wird sich an jener orientieren, welche durch das Land Oberösterreich bereits angekündigt wurde.

Bürgermeister Dr. Andreas Rabl: „Mit der Prämie für die Mitarbeiter der Stadt Wels im Gesundheits- und Pflegebereich möchten wir unseren Dank und unsere Wertschätzung für die Leistung, den Einsatz, die Disziplin, aber ebenso für den Zusammenhalt auch finanziell zum Ausdruck bringen. Diese Mitarbeiter waren und sind gerade in dieser Krisenzeit Botschafter für die Verlässlichkeit der Stadt Wels.“

Stadträtin Margarete Josseck-Herdt: „Die Mitarbeiter im Bereich der Seniorenbetreuung haben in außergewöhnlichen Zeiten Großes geleistet. Dafür sagen wir Danke, das gehört belohnt.“

Textquelle: Stadt Wels
 



FP-Wels, am 06.04.2020





  Zurück zur News-Übersicht