Ausgezeichnete Kindergärten – ausgezeichnete Seniorenheimküche

In den „Gesunden Kindergärten“ stehen die tägliche Bewegung, die richtige Ernährung
und das Wohlbefinden der Kinder im Vordergrund. Die nun ausgezeichneten Einrichtungen
sind jene in der Siebenbürgerstraße, der Herderstraße und der Neustadt. In ganz Wels gibt
es somit zwölf „gesunde Kindergärten“, zehn davon betreibt die Stadt. Zwei weitere städtische
und eine private Einrichtung haben sich ebenfalls bereits beworben, hier ist das Verfahren
noch im Laufen.

Das Zertifikat „Gesunde Küche“ erhalten Betriebe, die strikte Kriterien hinsichtlich regionaler
und saisonaler Lebensmittelvielfalt sowie einer gesunden Zusammensetzung der Speisen
einhalten. Nach einer intensiven Zusammenarbeit mit einer Diätologin wurde nun zum ersten
Mal die Küche der Seniorenbetreuung ausgezeichnet. Diese ist im Haus Neustadt untergebracht
und beliefert alle städtischen Senioreneinrichtungen mit schmackhaftem und gesundem Essen.
Die Zentralküche der städtischen Kinderbetreuung trägt dieses Gütesiegel bereits seit 2011,
die nächste Verlängerung auf weitere zwei Jahre wurde bereits vom Land bekanntgegeben.

Nähere Infos zu den Zertifikaten gibt es unter www.gesundes-oberoesterreich.at > Netzwerke im Internet.

Generationen-Stadträtin Margarete Josseck-Herdt: „Eine gesunde Lebensweise und Ernährung sind sowohl für unsere Kleinen als auch für unsere Senioren sehr wichtig. Ich freue mich daher über diese Auszeichnung des Landes und danke meinen Mitarbeitern für ihren großartigen Einsatz.“

Textquelle: Stadt Wels

Bildtext:
Mag. Gerald Hermüller (Leiter Kinderbetreuung), Stadträtin Margarete Josseck-Herdt, Erwin Schmieder (Küche Seniorenbetreuung), Inge Ertl und Jessica Hager (beide Kindergarten Siebenbürgerstraße), Landeshauptmann-Stellvertreterin Mag. Christine Haberlander, Monika Wilflingseder (Kindergarten Neustadt), Peter Rosenberger (Küche Seniorenbetreuung), Mag. Monika Geck (Leiterin Seniorenbetreuung), Petra Weidinger und Tanja Knoll (beide Kindergarten Herderstraße).

Bildhinweis: Land Oberösterreich/Grilnberger
 



FP-Wels, am 06.02.2020





  Zurück zur News-Übersicht