Energiereiche Welser Semesterferien

Für die Semesterferien hat die Dienststelle Schule, Sport und Zukunft wieder ein abwechslungsreiches Programm für junge Welser parat.

Neu sind zwei Angebote für junge Druckkünstler beziehungsweise Klettermaxeln: Ein Workshop bietet im Thalheimer Museum Angerlehner (Ascheter Straße 54) die Möglichkeit, die Siebdruck-Technik kennenzulernen und damit eigene Zeichnungen und Motive herzustellen. Die Termine sind am Dienstag, 18. oder Mittwoch, 19. Februar jeweils von 13:00 bis 16:00 Uhr.

Beim Schnupper-Klettern in der Kletterhalle Wels (Volksgartenstraße 17) kann jeder Teilnehmer an der Boulderwand und dann mit Seilen spielerisch seine Grenzen ausloten. Dieser Programmpunkt ist für Mittwoch, 19. Februar von 09:00 bis 12:00 Uhr eingeplant.

Bereits aus den Vorjahren bekannt sind die Eislaufkurse: Diese finden in der Eishalle (Bauernstraße 43) von Montag, 17. bis Donnerstag, 20. Februar jeweils ab 09:15 Uhr, ab 10:00 Uhr und ab 10:45 Uhr statt. Am Samstag, 22. Februar gibt es am gleichen Ort von 14:30 bis 16:00 Uhr Spiel und Spaß am Eis sowie von 19:00 bis 21:45 Uhr die Ferienspecial-Eisdisco. Vorverkaufskarten sind ab einer Woche vorher bei der Hallenkassa erhältlich.

Skateboardkurse stehen von Freitag, 21. bis Sonntag, 23. Februar jeweils von 13:00 bis 15:00 Uhr am Messegelände (Halle L1) auf dem Programm. Und wer immer schon einen Billardkurs versuchen wollte, ist am Montag, 17. Februar von 08:30 bis 12:00 Uhr im Niners Billard (Stelzhamerstraße 9) bei Snooker-Profi Paul Schopf genau richtig.

Anmeldungen sind ausschließlich online unter www.wels.gv.at möglich (Startseite, grauer Kasten „Wels topaktuell“). Dort gibt es auch den Programmfolder zum Anschauen und Herunterladen. Für weitere Infos steht Marija Dzalto unter Tel. +43 7242 235 6180 zur Verfügung. Übrigens: Auch das Welios (Weliosplatz 1) bietet ein eigenes Ferienprogramm an, Infos unter www.welios.at > Semesterferienprogramm im Internet.

Jugendreferent Vizebürgermeister Gerhard Kroiß: „Schon jetzt freuen sich die Welser Schüler auf eine einwöchige Auszeit zwischen den beiden Semestern. Für Abwechslung sorgt dabei das städtische Ferienprogramm!“







Bildhinweise: Paul Schopf (Billard) beziehungsweise Stadt Wels (übrige Fotos). Bei Nennung Abdruck jeweils honorarfrei.
 



FP-Wels, am 04.02.2020





  Zurück zur News-Übersicht