Stadt Wels als "Vorbildlicher Lehrbetrieb" ausgezeichnet

Die bei der Stadt Wels angebotenen Lehrberufe reichen vom Veranstaltungstechniker über Tierpfleger, Gärtner und Koch bis zu Straßenerhaltungsfachmann und Verwaltungsassistenten. Insgesamt bildet die Stadtverwaltung jährlich zwischen zehn und 15 Lehrlinge aus. Duale Ausbildung wird bei der Stadt Wels seit dem Jahr 1997 gelebt. So konnten bereits mehr als 170 junge Menschen in einem Lehrberuf ausgebildet, und auch für die Stadt Wels als Fachkräfte qualifiziert werden.

Die Stadt Wels bietet exzellente Ausbildungsmöglichkeiten und viele Anreize für junge Menschen. Mit der im heurigen Frühjahr präsentierten Lehrlingsoffensive wurde beispielsweise die Lehrlingsentschädigung um 20 bis 30 Prozent erhöht. Weiters wurde ein Belohnungssystem mit unterschiedlichen Angeboten eingeführt. Mit der Präsentation in Schulen und bei Berufsinformationsmessen tritt die Stadt Wels außerdem verstärkt als Lehrbetrieb auf.

Personalreferent Bürgermeister Dr. Andreas Rabl: „Die Auszeichnung als vorbildlicher Lehrbetrieb bestätigt den mit der Lehrlingsoffensive eingeschlagenen Weg. Wir möchten damit junge Menschen ansprechen und ihnen zeigen, dass der Magistrat kein verstaubter Beamtenapparat, sondern ein moderner und abwechslungsreicher Betrieb ist.“



Bildtext:

Freuen sich über die Auszeichnung als "Vorbildlicher Lehrbetrieb": Personalreferent Bürgermeister Dr. Andreas Rabl, Abteilungsleiterin Mag. Daniela Richter, Magistratsdirektor Dr. Peter Franzmayr und Dienststellenleiter Mag. Roman Gnadlinger (v.l.).

Textquelle: Stadt Wels 



FP-Wels, am 11.11.2019





  Zurück zur News-Übersicht