Für 80 Cent pro Tag mit dem Bus fahren – Umweltticket wurde verlängert

Bis Ende 2019 können Personen mit Hauptwohnsitz in Wels um 255 Euro – dies entspricht auf das Jahr gerechnet rund 80 Cent pro Tag – eine vergünstigte, nicht übertragbare Jahreskarte der Linie Wels, das sogenannte Umweltticket, beziehen. Die Verlängerung der ursprünglich 2019 auslaufenden Regelung wird die Stadt Wels auch mit dem neuen Betreiber des Stadtbusses, der Wels Linien GmbH, weiterführen. Der Subventionsbetrag der Stadt Wels beträgt 193 Euro pro Karte.

Aktuell sind es bereits mehr als 500 Personen, die das vergünstigte Angebot, den Welser Stadtbus-verkehr mit einer Jahreskarte zu nutzen, in Anspruch nehmen. Das Umweltticket, das auch für den Abendbus gilt, wird mit 1. Jänner 2020 infolge einer außernatürlichen Anpassung der Preise im Verkehrsverbund auf einen Preis von 260 Euro erhöht.

Seitens der Wels Linien GmbH ist geplant, Antragstellern die Möglichkeit zu geben, die Jahresnetz-karte in zehn monatlich kündbaren Teilzahlungsbeträgen von jeweils 26 Euro zu erwerben. Das elfte und zwölfte Monat sind damit gratis zu nutzen. Das gleiche Angebot wird es darüber hinaus auch für alle anderen Jahreskarten-Angebote der Wels Linien geben. Das Umweltticket richtet sich darüber hinaus natürlich auch an alle Studierenden, die in Wels ihren Hauptwohnsitz haben.

Bürgermeister Dr. Andreas Rabl: „Ich hoffe, dass viele Welser das Umweltticket nutzen werden und damit gleichzeitig einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz leisten.“

Verkehrsstadtrat Klaus Hoflehner: „Die Verlängerung des Umwelttickets ist die Fortsetzung einer Erfolgsgeschichte. Als Verkehrsstadtrat hoffe ich, dass das preisgünstige Umweltticket hoffentlich auch weiterhin von vielen Welsern genutzt wird.“
 
Textquelle: Stadt Wels



FP-Wels, am 29.10.2019





  Zurück zur News-Übersicht