Stadt Wels gedenkt der Reichspogromnacht

Unter dem Motto „Niemals vergessen“ veranstaltet die Stadt Wels auch heuer wieder eine offizielle Gedenkveranstaltung zur Reichspogromnacht. Diese findet am Freitag, 8. November um 17:00 Uhr im Pollheimerpark (Mahnmal für die Welser Juden) statt.

Neben Bürgermeister Dr. Andreas Rabl wird heuer Abt Mag. Maximilian Neulinger OSB vom Stift Lambach die Gedenkrede halten. Musikalisch umrahmt wird die Gedenkveranstaltung vom Gospelchor Wels – Choice of Voice. Die Schüler der NMS 5 Mozartstraße würdigen mit ausgewählten Textbeiträgen das Schicksal der Opfer der Reichspogromnacht.

Bürgermeister Dr. Andreas Rabl: „Die schrecklichen Ereignisse, die in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 passiert sind, dürfen nie vergessen werden. Ich sehe es als meine Pflicht, mit der offiziellen Gedenkveranstaltung der Stadt Wels die Erinnerung wach zu halten. Besonders wichtig ist es mir, die Jugend darüber aufzuklären und für dieses Thema zu sensibilisieren.“

Textquelle: Stadt Wels



FP-Wels, am 29.10.2019





  Zurück zur News-Übersicht