Stadt Wels begrüßt die ersten Polizeischüler

Planmäßig nahm das mittlerweile zwölfte Bildungszentrum der Sicherheitsakademie – kurz Polizeischule – kürzlich den Ausbildungsbetrieb in Wels auf. In Summe absolvieren seit Anfang September sechs Klassen der Landespolizeidirektionen Oberösterreich und Salzburg die Polizeiliche Grundausbildung (PGA) in der ehemaligen Frauenklinik. Im Dezember kommen weitere fünf Lehrgänge dazu, die endgültige Vollauslastung ist dann nach aktuellen Planungen mit März 2020 erreicht.

Insgesamt stehen für die Ausbildung der angehenden Polizisten 16 Lehrsäle mit bis zu 450 Ausbildungsplätzen zur Verfügung. Um eine reibungslose Ausbildung sicherzustellen, gibt es eine gute Durchmischung von erfahrenen Leitungs-, Administrations- und Ausbildungskräften.

Bürgermeister Dr. Andreas Rabl, Sicherheitsreferent Vizebürgermeister Gerhard Kroiß und Stadtrat Peter Lehner: „Die Polizeischule ist in mehrfacher Hinsicht ein Gewinn für die Stadt Wels. Schließlich werden die angehenden Exekutivbeamten nicht nur für ein verbessertes Sicherheitsgefühl in Wels sorgen, sondern unter anderem auch zu einer zusätzlichen Belebung des städtischen Lebens und der Welser Wirtschaft beitragen.“





Text- und Bildhinweis (Stadt Wels)
 



FP-Wels, am 09.09.2019





  Zurück zur News-Übersicht