8.100 Besucher bei heurigen Burggartenkonzerten

Äußerst erfreulich präsentiert sich die Bilanz der diesjährigen Burggartenkonzerte nach dem letzten Konzert am Donnerstag, 29. August: Mit insgesamt rund 8.100 Besuchern bei dreizehn Konzerten wurde der Besucherrekord aus dem Jahr 2017 (8.600 Besucher bei 14 Konzerten) nur um rund 500 Besucher verfehlt.

Im Vergleich zum Vorjahr (7.500 Besucher bei dreizehn Konzerten) wurden – auch dank des heißen Sommers – mehr Besucher verzeichnet. Für die Organisation war auch heuer wieder die Abteilung Bildung und Kultur der Stadt Wels gemeinsam mit dem Musikverein der Österreichischen Bundesbahner Wels (MV ÖBB) zuständig.

Bestens bewährt hat sich die Investition in eine neue Bühne, die ein langjähriger Wunsch der auftretenden Kapellen und Gruppen war. Sie ist flexibler und schneller auf- und abbaubar und bietet großen und kleinen Ensembles Platz. Insgesamt mussten nur zwei Termine aufgrund von Schlechtwetter in die Stadthalle beziehungsweise die Stadtpfarrkirche verlegt werden.

Zur positiven Besucherbilanz trugen unter anderem die gut besuchten Auftritte von Wösblech Delüx, der Polizeimusik Oberösterreich und der Blaskapelle Ceska bei. Den krönenden Abschluss lieferte am 29. August die Militärmusik Oberösterreich.

Die anhaltende Beliebtheit der Konzertreihe im sommerlichen Ambiente des Welser Burggartens zeigt sich übrigens nicht nur anhand des großartigen Besucherzustroms. Bereits jetzt sind für die nächste Auflage im Jahr 2020 – die am Donnerstag, 4. Juni starten wird – alle, und für 2021 bis auf drei Termine ebenfalls alle vergeben.

Bürgermeister Dr. Andreas Rabl: „Die Burggartenkonzerte sind seit vielen Jahren ein fixer Bestandteil des sommerlichen Welser Kulturprogrammes. Die erfreuliche Besucherbilanz verdeutlicht dies und ist für alle Beteiligten eine große Motivation, die Konzertreihe auch in Zukunft genauso erfolgreich fortzuführen.“

Kulturstadtrat Johann Reindl-Schwaighofer, MBA: „Das heurige Programm wurde vom Publikum wieder ausgezeichnet angenommen. Großes Lob und Dank an den Intendanten der Burggartenkonzerte, Wolfgang Homar vom Eisenbahnermusik-Musikverein, an die beteiligten Musikgruppen und an das Organisationsteam der Stadt Wels."

Textquelle: Stadt Wels



FP-Wels, am 09.09.2019





  Zurück zur News-Übersicht