Wels: Lückenlose Kinderbetreuung im Sommer

Auch in den heurigen Sommerferien stellte die Stadt Wels eine lückenlose Betreuung für Kinder von berufstätigen Eltern sicher. So wurden im Kindergarten Noitzmühle 188 Kinder in zwei Turnussen zu jeweils drei Wochen betreut. Neben vier Regelgruppen wurden dabei jeweils eine Integrations- und eine Krabbelstubengruppe geführt. Im Hort Neustadt wurden insgesamt 119 Kinder betreut. Auf dem Programm standen bei den Kleinen im Kindergarten unter anderem Besuche im Tiergarten, auf einem Bauernhof und am Wochenmarkt, bei den Großen wurden Ausflüge nach Linz, Sprachkurse und ein Lagerfeuer geboten.

Besonders anzumerken ist, dass die Öffnungszeiten – sowohl im Kindergarten als auch im Hort – jeweils von 06:30 bis 18:00 Uhr waren. Um diese ausgedehnten Öffnungszeiten auch in den Ferien anbieten zu können, stand ein großer Pool an Betreuungspersonal, das je nach Bedarf eingesetzt wurde, zur Verfügung.

Im Hortbereich nahmen alle angemeldeten Kinder die Nachmittagsbetreuung in Anspruch, im Kindergartenbereich rund 37 Prozent der Kinder. Für die Verpflegung der Kinder bereitete das Team der Zentralküche in den sechs Wochen der Ferienbetreuung rund 4.000 Essensportionen zu.

Stadträtin Margarete Josseck-Herdt: „Für mich ist es sehr wichtig, dass auch in den Ferien die hohe Qualität der städtischen Kinderbetreuung geboten wird. In dieser Zeit kommen Kinder aus den verschiedensten Einrichtungen in einem Kindergarten zusammen. Für den großartigen Einsatz und das notwendige Einfühlungsvermögen bedanke ich mich bei unseren Mitarbeitern sehr herzlich.“

Textquelle: Stadt Wels



Bildquelle: Stadt Wels



FP-Wels, am 29.08.2019





  Zurück zur News-Übersicht