Welser Bademeister wurde erneut zum Lebensretter

Zum zweiten Mal im heurigen Jahr wurde Bademeister Arnold Eisemann am Freitag, 26. Juli am frühen Nachmittag zum Lebensretter im Welldorado Wels. Nachdem er im März dieses Jahres mit Unterstützung von Badegästen ein fünfjähriges Mädchen nach einem Badeunfall im Hallenbad erfolgreich reanimierte, rettete er diesmal gemeinsam mit seinem Kollegen Andreas Herzog einem zwölfjährigen Mädchen das Leben.

Ersten Informationen zufolge dürfte das Mädchen nach dem Rutschen mit einem Badegast im Wasser zusammengestoßen sein und dabei das Bewusstsein verloren haben. Die beiden Bademeister retteten das mit dem Kopf nach unten treibende Mädchen aus dem Wasser und begannen sofort mit der Reanimation. Aufmerksame Badegäste riefen unverzüglich die Rettung. Beim Eintreffen des Notarztes konnte das Mädchen bereits wieder selbstständig atmen und war ansprechbar. Nach der Erstversorgung vor Ort wurde die Zwölfjährige ins Klinikum Wels-Grieskirchen eingeliefert.

Vizebürgermeister Gerhard Kroiß, der sich an diesem Tag zur Eröffnung der Österreichischen Nachwuchs-Schwimmmeisterschaften ebenfalls im Welldorado-Freibad aufhielt, nutzte die Gelegenheit, sich sofort persönlich bei den beiden Lebensrettern zu bedanken (Bild): „Als zuständiger Referent bin ich stolz auf Mitarbeiter wie Arnold Eisemann und Andreas Herzog, die durch ihr couragiertes Eintreten erneut ein Menschenleben retten konnten.“

Textquelle: Stadt Wels



Bildhinweis: Lauber
 



FP-Wels, am 26.07.2019





  Zurück zur News-Übersicht