Wels investiert in Parkanlagen

Planmäßig voran schreiten die Investitionen in den Ausbau und die Verbesserung der Parkanlagen in der Stadt Wels. So inspizierten Bürgermeister Dr. Andreas Rabl und die für die Parkanlagen zuständige Referentin Vizebürgermeisterin Silvia Huber kürzlich den barrierefrei gestalteten Umbau des Parks in der Dragonerstraße.

Durch die Errichtung dieses barrierefreien Spielplatz- und Parkbereichs wurde ein spezifisches Freiraumangebot für beeinträchtige Menschen in Wels geschaffen. Die Planungen erfolgten im Dialog mit den Bürgern im Rahmen einer Parkwerkstatt und unter Einbeziehung eines externen Planungsbüros.

Bürgermeister Dr. Andreas Rabl und Umweltreferentin Vizebürgermeisterin Silvia Huber: „Durch die schrittweise Umsetzung des Masterplans Parkanlagen werden die städtischen Grünflächen noch attraktiver für die Welser Bevölkerung. Die barrierefreie Parkanlage in der Dragonerstraße soll erholungssuchenden jungen und alten Menschen als Naherholungsgebiet dienen.“

Im Bild (v.l.):
Dienststellenleiter Dipl.-Ing. Christoph Haslmayr (Stadtgärtnerei), Peter Lindinger (Obmann Verschönerungsverein Wels), Umweltreferentin Vizebürgermeisterin Silvia Huber und Bürgermeister Dr. Andreas Rabl.



Textquelle. Stadt Wels



FP-Wels, am 25.07.2019





  Zurück zur News-Übersicht