Wels startet Volkshochschul-Kursjahr 2019/2020

Das VHS-Programm 2019/2020 ist ab sofort erhältlich. Die rund 500 Kurse spiegeln – neben traditionellen Weiterbildungsthemen, wie Sprachen, Musik und Kreativität – auch gesellschaftliche Bedürfnisse und Interessen wider.

Beispiele dafür sind etwa „Alles rund um den Hund“, „Indian Balance“, „Yoga am Stuhl“ sowie „Tanzen für Kinder mit besonderen Bedürfnissen“. Zusätzlich zu den beliebten Ballettkursen gibt es nun spezielle Kurse, wie z. B. „Musische Bewegung für Kinder“ oder „Spiel und Spaß mit dem Hula Hoop“. Unter den neuen Angeboten finden sich auch ein Spielenachmittag mit Oma/Opa, Kindermassage nach TCM, Gesang- und Stimmbildung, Tanz und Bewegung mit Musik ab 60, Flamenco, Tanzen ab der Lebensmitte, Urban Dance – Fitness für Erwachsene sowie zahlreiche Kochkurse.

Neben den gängigen Sprachen („Weltsprachen“) können die Kursteilnehmer zum Beispiel auch Arabisch, Latein, Russisch, Persisch, Japanisch, Slowakisch oder Ungarisch lernen. Im Bereich Internetkompetenz reicht das Angebot vom Umgang mit Smartphone und Tablet über Kommunikation im Internet, per E-Mail, WhatsApp und Facebook bis hin zu Fotokursen und Videografie-Produktionen.

Die weiteren Bereiche (Gesundheit, Bewegung, Kreativität, Küche, Kultur und Gesellschaft) bieten neben Klassikern ebenfalls eine Menge neuer Kurse. Ein weiterer Höhepunkt ist die Tagesfahrt nach Wien mit dem Besuch des Parlaments, das derzeit aufgrund der Sanierung in der Hofburg tagt.

Das Programm ist in Papierform in der Geschäftsstelle der Volkshochschule (Maria-Theresia-Straße 33, Infos unter Tel. +43 7242 235 7120), in den Zweigstellen Noitzmühle (Föhrenstraße 13) und Pernau (Ingeborg-Bachmann-Straße 23) sowie in der Dienststelle Bürgeranliegen im Bürgercenter (Rathaus, Stadtplatz 1, Zi. 7) erhältlich. Kursanmeldungen sind jederzeit unter www.vhs-wels.at (dort gibt es auch sämtliche Detailinfos) oder per E-Mail unter vhs@wels.gv.at möglich.

Bürgermeister Dr. Andreas Rabl: „Unsere Volkshochschule ist ein wichtiger Bestandteil des Bildungsstandortes Wels. Sie ist jener Ort, an dem sich Menschen jeden Alters treffen und ihren Interessen nachgehen können. Das Kursprogramm 2019/2020 ist von Vielfalt und Aktualität geprägt. Hier wird Bildung für jeden geboten.“

Kulturstadtrat Johann Reindl-Schwaighofer, MBA: „Die VHS der Stadt Wels erweitert ständig ihr Kursangebot und trägt auch viel zur Gesundheitsprävention der Welser Bevölkerung bei.“+

Textquelle: Stadt Wels



FP-Wels, am 05.07.2019





  Zurück zur News-Übersicht