Welser Rück- und Vorschau

Noch bis inklusive Freitag, 31. Mai können interessierte berufstätige Eltern ihre Kinder für die Sommerbetreuung im Kindergarten und der Krabbelstube Noitzmühle (Föhrenstraße 12) und im Hort Neustadt (Mozartstraße 17) zwischen Montag, 22. Juli und Freitag, 30. August wochenweise anmelden. Bei der Zusammenstellung des Freizeitangebotes legt das pädagogische Personal besonderen Wert auf Vielfalt. Neben Wanderausflügen, Besuchen von kulturellen Veranstaltungen, Projektarbeiten, sportlichen Aktivitäten etc. stehen auch ruhigere Phasen am Programm. Anmeldungen sind direkt in den städtischen Kinderbetreuungseinrichtungen oder per E-Mail an ki@wels.gv.atmöglich. Infos gibt es direkt bei der Dienststelle Kinderbetreuung unter Tel. +43 7242 235 6100.

Mit rund 170 Gästen ging kürzlich die Muttertagsfeier der städtischen Generationentreffs in der Stadthalle (Pollheimerstraße 1) über die Bühne. Für die Unterhaltung sorgte die Neue Mittelschule 5 Neustadt (Mozartschule) mit einem Theaterstück sowie die Ballettgruppe der Tanzschule Hippmann. Für das leibliche Wohl war mit Torte und Kaffee gesorgt, und Blumen gab es dem Anlass entsprechend natürlich auch. Neben Bürgermeister Dr. Andreas Rabl und der zuständigen Generationen-Stadträtin Margarete Josseck-Herdt feierte etwa auch Vizebürgermeisterin Silvia Huber mit.

Im Rahmen des Netzwerkes „Gesunder Kindergarten“ erhielt der Kindergarten der Franziskanerinnen (Schubertstraße 49) drei Therapiekissen. Diese dienen dazu, den eigenen Körper besser spüren und wahrnehmen zu können und wirken beruhigend. Bei einer kleinen Feier bedankten sich die Kinder mit Liedern und einer Tanzeinlage bei Gesundheitsreferentin Vizebürgermeisterin Silvia Huber und Generationen-Stadträtin Margarete Josseck-Herdt.

Zwillingsküken sind im städtischen Kindergarten Herderstraße geschlüpft: Wie schon im Vorjahr durften die Kinder und deren Eltern das Ausbrüten von Hühnereiern im Brutkasten mitverfolgen. Diesmal entstanden aus vier Eiern sogar fünf Küken, und vom Zwillingspaar haben – was selten vorkommt – beide überlebt! Darüber freuten sich die kleinen Tierfreunde ebenso wie Leiterin Petra Weidinger und Generationen-Stadträtin Margarete Josseck-Herdt.

Textquelle: Stadt Wels








Bildquelle: Stadt Wels



FP-Wels, am 24.05.2019





  Zurück zur News-Übersicht