Lebensrettung im Welldorado: Welser Bademeister reanimierte Fünfjährige

Geistesgegenwart bewies Beckenwart Arnold Eisemann im Welldorado-Hallenbad (Rosenauer Straße 70) mit tatkräftiger Unterstützung von Badegästen: Gemeinsam konnte ein fünfjähriges Mädchen wiederbelebt werden!

Die kleine Schwimmerin dürfte das Tauchen im Familienbecken der städtischen Freizeiteinrichtung unterschätzt haben und wurde bewusstlos. Beckenwart Eisemann sah den leblosen Körper im Wasser treiben, zog gemeinsam mit einem weiblichen Badegast das Mädchen aus dem Becken und begann sofort mit der Reanimation.

Aufmerksame Badegäste riefen unterdessen die Rettung. Noch vor dem Eintreffen des Notarztes begann das zuvor wiederbelebte Mädchen wieder selbstständig zu atmen! Auch bei der Nachkontrolle im Krankenhaus konnten keine bleibenden Schäden festgestellt werden.

Vizebürgermeister Gerhard Kroiß: „In solchen Extremsituationen zeigt sich besonders, wie wertvoll die gute Ausbildung unserer Mitarbeiter ist. Arnold Eisemann hat unverzüglich, richtig und couragiert reagiert und damit ein junges Leben gerettet. Dafür danke ich ihm und den mitwirkenden Badegästen auf das Allerherzlichste.“



Text- und Bildquelle: Stadt Wels (bei Nennung Abdruck honorarfrei).
 



FP-Wels, am 29.03.2019





  Zurück zur News-Übersicht