Überblick über die vergangene Woche

Das war unter anderem vergangene Woche in Wels los:

In der Welser Alltagstracht treten nun die Mitglieder der Welser Stadtmusik auf. Zusätzlich zu den rund 60 ausgegebenen Trachtenjankern erhielten die Musikerinnen ein Halstuch und die Musiker eine Krawatte sowie ein Stecktuch in den dazu passenden Farben. Zur Präsentation begrüßten Bürgermeister Dr. Andreas Rabl (2.v.r.) und Vizebürgermeisterin Christa Raggl-Mühlberger (l.) als Initiatorin der Welser Alltagstracht Kapellmeister Prof. Konsulent Walter Rescheneder (r.) sowie die Musiker Monika Holzleitner, Agnes Brunnhofer und Ing. Andreas Kranzer (2. bis 4. v.l.). Erstmals zum Einsatz kommen wird die Welser Alltagstracht bei den traditionellen Maiständchen der Stadtmusik am Dienstag, 30. April sowie am Mittwoch, 1. Mai.

Die Verdienstmedaille der Stadt Wels in Gold verlieh Bürgermeister Dr. Andreas Rabl an Eduard Schwabegger. Dieser führt seit 1991 bereits in vierter Generation das bekannte Fachgeschäft für Optik, Hörgeräte und Kontaktlinsen in der Ringstraße. Filialen bestehen in Lambach, Marchtrenk und Bad Schallerbach, insgesamt sind 14 Mitarbeiter im Betrieb tätig. Über sein erfolgreiches Unternehmerdasein hinaus ist Schwabegger in der Welser Kaufmannschaft (derzeit Obmann-Stellvertreter) und in der Wirtschaftskammer aktiv. Vielen Welsern ist er auch als Sponsor von Sport- und Kulturvereinen sowie für karitative Initiativen bekannt.

Bereits 2018 hatte der Welser Imkerverein mit 13 Medaillen bei der Wieselburger „Ab Hof“-Messe einen Rekord aufgestellt. Heuer wurde dieser nochmals übertroffen: Obmann Wolfgang Burgstaller und seine „Mit-Imker“ Florian Peterstorfer, Karl Zaunmair, Franz Berger und Josef Spiesberger errangen insgesamt 16 Medaillen (einmal Gold, sieben Mal Silber und acht Mal Bronze) für ihren Blüten-, Crème- und Waldblütenhonig. Dazu kamen noch zwei „goldene Honigwaben“ für den besten Met (Honigwein). Bürgermeister Dr. Andreas Rabl und Umweltreferentin Vizebürgermeisterin Silvia Huber gratulierten den erfolgreichen Welser Bienen-Experten.

Text- und Bildhinweise: Stadt Wels (bei Nennung Abdruck honorarfrei).



FP-Wels, am 18.03.2019





  Zurück zur News-Übersicht