Welser Bürgermeister erhielt Wohnbau-Auszeichnung

Das Ehrenzeichen des Verbandes der gemeinnützigen Bauvereinigungen Österreichs in Silber erhielt Bürgermeister Dr. Andreas Rabl (im Bild m.) für seine Verdienste um den sozialen Wohnbau in seinen unterschiedlichsten Funktionen.

Dr. Rabl war unter anderem Vorstandsmitglied der Welser Heimstätte (zuständig für Grundstücksverwaltung und Rechtsangelegenheiten) sowie von 2009 bis zu seiner Wahl zum Welser Bürgermeister 2015 im Stadtsenat Referent für Bauen und Wohnen gewesen. Auch als Bürgermeister ist ihm die Schaffung von leistbarem Wohnraum insbesondere für junge Menschen ein großes Anliegen.

Die Dachorganisation der gemeinnützigen Wohnungswirtschaft ist als Interessensvertretung zuständig für Gesetzesinitiativen, Begutachtung von Gesetzesvorlagen, Mitwirkung in Gremien und Arbeitskreisen, Öffentlichkeitsarbeit, Schulung und Weiterbildung sowie für Information und Beratung der Mitgliedsunternehmen. Bundesweiter Verbandsobmann ist Prof. Mag. Karl Wurm, MBA, Landesgruppen-Obmann in Oberösterreich ist Dir. Frank Schneider.

Dieser gratulierte gemeinsam mit Landes-Wohnbaureferent Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Manfred Haimbuchner, dem Landtagsabgeordneten und Trauner Vizebürgermeister Ing. Herwig Mahr sowie dem Vorstandsvorsitzenden der Welser Heimstätte Vizebürgermeister a.D. Manfred Hochhauser (alle v.r.) Bürgermeister Dr. Rabl zur Auszeichnung.

Test- und Bildhinweis: Privat (bei Nennung Abdruck honorarfrei).



FP-Wels, am 05.03.2019





  Zurück zur News-Übersicht