Welser Stadtschreiber stellte sich vor

Seinen Antrittsbesuch bei Bürgermeister Dr. Andreas Rabl und Kulturstadtrat Johann Reindl-Schwaighofer, MBA, hat der neue Welser Stadtschreiber Stefan Kutzenberger bereits absolviert (Bild). Hier ein Überblick über seine geplanten Aktivitäten:

Wie bereits berichtet, möchte der vierte Welser Stadtschreiber mit einem „analogen Kettenbrief durch Wels“ ungewöhnliche Einblicke in das Leben der Stadt eröffnen. Kutzenberger lässt sich dazu bei seinem Aufenthalt von jeweils einer Person zur nächsten weiterempfehlen. Darüber berichtet er unter anderem unter www.wels.home.blog im Internet.

Weiters stehen bereits zwei Termine für Lesungen fest: Am Freitag, 14. Dezember um 19:30 Uhr wird Kutzenberger beim Winterfest im Medienkulturhaus (Pollheimerstraße 17) aus seinem Debütroman „Friedinger“ sowie aus neueren Texten lesen. Und am Mittwoch, 23. Jänner ist er um 19:30 Uhr beim „experiment literatur“ im Kulturzentrum Alter Schlachthof (Dragonerstraße 22) zu Gast. Gemeinsam mit Schauspielerin und Moderatorin Miriam Hie wird er lesen, sich unterhalten und vielleicht in gemeinsamen Kindheitserinnerungen schwelgen.

Bürgermeister Dr. Andreas Rabl: „Ich heiße Stefan Kutzenberger in Wels willkommen und bin schon gespannt auf seine interessanten Einblicke in unsere Stadt!“

Kulturstadtrat Johann Reindl-Schwaighofer, MBA: „Ich bin froh, dass es gelungen ist, die Hürden zu überwinden und Wels mit Stefan Kutzenberger einen neuen Stadtschreiber hat, der sich auch intensiv mit Literaturvermittlung beschäftigt und unseren Schulen für Lesungen und Schreibworkshops zur Verfügung steht.“

Bild- und Texthinweis: Stadt Wels (bei Nennung Abdruck honorarfrei).



FPÖ-Wels, am 06.12.2018





  Zurück zur News-Übersicht