Sozialpädagogisches Tageswohnen:

Über zusätzliche Räume und – dank einer großzügigen Spende – auch über eine neue Inneneinrichtung freuen sich die Kinder und Jugendlichen im Sozialpädagogischen Tageswohnen (Brennereistraße 13).

Mehr Platz haben die kleinen Klienten, da benachbarte Räumlichkeiten frei geworden sind. Nun kann das Sozialpädagogische Tageswohnen diesen zusätzlichen Platz nutzen. Natürlich mussten die neuen Räume auch eingerichtet werden. Das ist nun dank einer Spende in Höhe von 500 Euro von IKEA Distribution Services Wels möglich: Ein Tisch, sechs Sessel und zwei Sitzsäcke werden den Aufenthalt der Kleinen im Sozialpädagogischen Tageswohnen noch angenehmer machen.

In dieser Einrichtung der städtischen Dienststelle Sozialservice und Frauen kümmern sich bis zu vier Betreuer unter der Woche tagsüber um bis zu acht Kinder und Jugendliche im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren. Die Vermittlung erfolgt über die Kinder- und Jugendhilfe. Die Kinder werden in Zusammenarbeit mit den Eltern betreut, damit sie in der Familie bleiben können. Somit wird – zumindest vorerst – vermieden, dass die Kleinen in der sogenannten „Vollen Erziehung“ landen. (Bei dieser Betreuungsform leben die Kinder nicht mehr bei den Eltern).

Sozialreferentin Vizebürgermeisterin Christa Raggl-Mühlberger: „Die Kinder im Sozialpädagogischen Tageswohnen kommen aus schwierigen Familien und brauchen deshalb viel Geborgenheit. Es ist mir ein großes Anliegen, dass sie sich in der Einrichtung wohlfühlen. Herzlichen Dank an IKEA Distribution Services Wels für diese großzügige Spende!“

Textquelle: Stadt Wels

Bildtext:
Karin Reiter von IKEA Distribution Services Wels (r.) und Sozialreferentin Vizebürgermeisterin Christa Raggl-Mühlberger (l.) mit zwei kleinen Bewohnern des Sozialpädagogischen Tageswohnens.

Bildquelle: Stadt Wels
 



FPÖ-Wels, am 04.12.2018





  Zurück zur News-Übersicht