Autorin Susanne Wiesinger live in Wels

Ihr Buch „Kulturkampf im Klassenzimmer“ präsentierte Autorin und Pädagogin Susanne Wiesinger vor rund 200 Besuchern in den Minoriten. Ihre persönlichen Eindrücke und Erlebnisse als Lehrerin an einer sogenannten „Brennpunktschule“ in Wien schilderte sie im Zwiegespräch mit Mitautor Jan Thies.

Danach gab es unter der Moderation von Stefan Schiehauer eine Podiumsdiskussion: Judith Greifeneder (langjährige Leiterin der Neuen Mittelschule 1 Wels-Stadtmitte), die ehemalige Obfrau des dortigen Elternvereines und Mutter zweier Kinder Sandra Strasser sowie Mag. Ursula Mairhofer (Erziehungswissenschaftlerin und Soziologin und als Kindergarten- und Hortpädagogin 25 Jahre lang Leiterin eines sechsgruppigen Hortes in Wels) schilderten die Situation und ihre Erfahrungen in Wels.

Integrationsreferent Vizebürgermeister Gerhard Kroiß: „Ich danke Susanne Wiesinger und Jan Thies, den Welser Podiumsteilnehmerinnen und allen Besuchern für ihr Kommen. An diesem Abend zeigte die Autorin sehr authentisch die Problemsituationen in vielen Wiener Schulen auf und stellte sich anschließend einer lebhaften Diskussion mit zahlreichen Fragen aus dem Publikum.“

Bildhinweise: René Hauser (bei Nennung Abdruck honorarfrei).
Textquelle: Stadt Wels



FPÖ-Wels, am 29.11.2018





  Zurück zur News-Übersicht