Wels ehrte verdiente Persönlichkeiten

Mehrere Personen, die sich um die Stadt Wels verdient gemacht haben, bekamen kürzlich städtische Auszeichnungen verliehen:

Mag. Dieter Mayerhofer erhielt von Bürgermeister Dr. Andreas Rabl und Gemeinderat Stefan Ganzert (er vertrat Kulturstadtrat Johann Reindl-Schwaighofer, MBA) die Kulturmedaille der Stadt Wels in Silber. Der Geehrte wurde 1959 in Wels geboren, ist Bildhauer und Architekt und gründete 1994 den Kunstverein „AA Galerie“. Zunächst in der Alois-Auer-Straße und seit 2004 in der Stadtplatzgalerie widmet sich der Verein neben dem Ausstellungsbetrieb einer weiten Bandbreite an Kunstevents (Kunstgespräche, Musik, Darbietungen, Performances, Tanz und Darstellendes Spiel). Es wurden dort unter anderem Werke von Alfred Hrdlicka, Peter Turrini, Christian Ludwig Attersee, Prof. Ernst Fuchs, H.C. Artmann, Karl Merkatz und Hermann Nitsch präsentiert.

Bürgermeister Dr. Andreas Rabl und Sicherheitsreferent Vizebürgermeister Gerhard Kroiß verliehen die Verdienstmedaille der Stadt Wels in Silber an Chefinspektor Harald Rauch. Der in Wels 1958 geborene Polizist war ab 1985 in mehreren Welser Wachzimmern (später: Polizeiinspektionen), beim Verkehrsunfallkommando sowie der motorisierten Verkehrsgruppe als Dienstführender Beamter, Kommandant-Stellvertreter beziehungsweise Kommandant tätig. Chefinspektor Rauch war unter anderem auch lange Jahre Mitglied der Verhandlungsgruppe Mitte (Verhandlungen und Analysen von Geiselnehmern, Entführungen, Erpressern etc.) sowie – als ehemaliger Österreichischer Polizeimeister im Rettungsschwimmen – Sporttrainer des mobilen Einsatzkommandos.

Hansjörg Wanik erhielt von Bürgermeister Dr. Andreas Rabl im Beisein der Vizebürgermeister Gerhard Kroiß und Christa Raggl-Mühlberger die Verdienstmedaille der Stadt Wels in Gold. Nach entsprechender Ausbildung und Berufserfahrung stieg der 1955 geborene Welser 1981 im elterlichen Hotel Gösserbräu (Kaiser-Josef-Platz 27) ein. 1986 übernahm er mit Gattin Margit in dritter Generation den Betrieb. Die beiden bauten das Haus in den folgenden Jahrzehnten laufend aus und modernisierten es. Besonders ist hier der Hotelneubau Ende der 1990er Jahre zu erwähnen. Neben der erfolgreichen Führung des Unternehmens mit derzeit 50 Mitarbeitern engagiert sich Wanik in verschiedensten Bereichen für Wels: Seit 2000 veranstaltet er etwa den „Gösser Biergarten Advent“, seit 2007 wirkt er als Mitgründer der Christkind GmbH an der Entwicklung der Weihnachtswelt mit. Auch die Verschönerung und Begrünung der Stadt ist ihm ein großes Anliegen.




Bildhinweise: Privat (Mayerhofer und Rauch) beziehungsweise Stadt Wels (Wanik). Bei Nennung Abdruck honorarfrei.

Textquelle: Stadt Wels



FPÖ-Wels, am 21.11.2018





  Zurück zur News-Übersicht