Wels vermeidet Müll: Jausenbox statt Plastiksackerl

Für etwas mehr als 500 kleine Welser begann Anfang September mit dem Eintritt in den Kindergarten ein neuer Lebensabschnitt. Ihre Jause brauchen sie nicht in einem Papier- oder Plastiksackerl mitzubringen: Denn auch heuer bekamen alle Anfänger in den städtischen Welser Kindergärten umweltfreundliche Mehrweg-Jausenboxen.

Diese Aktion organisieren seit 2011 gemeinsam die zur Dienststelle Kommunale Dienste gehörende Abfallwirtschaft Wels und die Umweltprofis vom Bezirksabfallverband. Traditionell besuchen die zuständigen Referentinnen zu diesem Anlass einen der städtischen Kindergärten. Heuer war für Vizebürgermeisterin Silvia Huber (Umwelt) und Stadträtin Margarete Josseck-Herdt (Kinderbetreuung) der von Monika Lischka geleitete Kindergarten Robert Koch-Straße an der Reihe (Bild).

Vizebürgermeisterin Silvia Huber und Stadträtin Margarete Josseck-Herdt: „Müll vermeiden ist wichtig für unsere Umwelt. Das lernen die Welser Kinder – unter anderem durch diese Aktion – schon im Kindergarten. Ein großes Anliegen wäre uns, dass die Eltern die Boxen auch mit einer gesunden Jause befüllen.“

Textquelle: Stadt Wels


Bildquelle: Stadt Wels



FPÖ-Wels, am 26.09.2018





  Zurück zur News-Übersicht