7.500 Besucher bei Burggartenkonzerten

Erfreulich präsentiert sich die Bilanz der diesjährigen Burggartenkonzerte: Mit insgesamt 7.500 Besucher bei dreizehn Konzerten wurde der Besucherrekord aus dem Jahr 2017 (8.500 Besucher bei 14 Konzerten) um nur rund 1.000 Besucher verfehlt.

Elf der dreizehn heurigen Aufführungen fanden planmäßig im wunderschönen Ambiente vor der Burg Wels statt, nur zwei wegen Schlechtwetter in den Ausweichquartieren (Stadthalle oder -theater). Die Organisation oblag auch heuer wieder der Abteilung Bildung und Kultur der Stadt Wels gemeinsam mit dem Musikverein der Österreichischen Bundesbahner Wels (MV ÖBB).

Zur positiven Besucherbilanz trugen unter anderem die sehr gut besuchten Auftritte von Wösblech Delüx (Donnerstag, 23. August) und ThatSwing (Donnerstag, 9. August) bei. Großes Publikumsinteresse herrschte auch beim Abschlusskonzert mit der Militärmusik Oberösterreich am Donnerstag, 30. August. Das Jubiläumskonzert der Ortsmusikkapelle Viechtwang und der Marktmusikkapelle Scharnstein (Donnerstag, 2. August) brachte mit 90 Musikern auf der Bühne einen Rekord der anderen Art.

Bürgermeister Dr. Andreas Rabl: „Mit den Burggartenkonzerten verfügt Wels über ein Veranstaltungsformat, um das uns viele andere Städte und Gemeinden beneiden. Ich freue mich bereits auf den Start der kommenden Burggarten-Konzertsaison am Donnerstag, 6. Juni 2019.“

Kulturstadtrat Johann Reindl-Schwaighofer, MBA: „Ich freue mich, dass die Welser Burggartenkonzerte wieder so gut beim Publikum angekommen sind. Heuer hat auch das Wetter perfekt mitgespielt."


Bildquelle: privat



Bild- und Textquelle: Stadt Wels



FPÖ-Wels, am 13.09.2018





  Zurück zur News-Übersicht