Ferienaktion: Erstmals Angebot für Kinder mit Beeinträchtigung

Premiere bei den Sommererlebniswochen der Stadt Wels: In Zusammenarbeit mit dem Verein Emotion und dem Integrativen Schulzentrum (ISZ) gibt es heuer ein Pilotprojekt einer speziellen Betreuung von bis zu 15 Kindern und Jugendlichen mit Beeinträchtigung. Diese können von Montag, 16. bis Freitag, 20. Juli von 09:00 bis 16:30 Uhr das gesamte Angebot des Erlebnishofes für krebs- und schwerkranke Kinder (Am Kumplgut 1) nutzen. Dazu gehören Haus, Garten, Freiküche, Spielzeug, Bastelsachen etc.

Aufsicht und Betreuung erfolgen durch zwei Pädagoginnen des ISZ sowie eine diplomierte Krankenschwester und eine Ferialkraft der Stadt Wels, die Verpflegung kommt vom Kumplgut selbst. Wichtig: Da es sich um ein Pilotprojekt handelt, steht dieses Angebot heuer ausschließlich Schülern des ISZ zur Verfügung. Bei erfolgreichem Verlauf soll es in den kommenden Jahren auf alle Kinder und Jugendlichen mit Beeinträchtigung und Hauptwohnsitz in Wels-Stadt ausgedehnt werden.

Übrigens: Das gesamte Programm für die Sommererlebniswochen ist bereits unter www.wels.gv.at > Lebensbereiche > Leben in Wels > Jugend > Ferienprogramme ersichtlich. Anmeldungen sind jedoch erst ab Montag, 18. Juni möglich. Nähere Informationen dazu – und zur Sommerbetreuung der städtischen Horte – erfolgen zeitgerecht in einer eigenen Presseaussendung.

„Es ist uns ein großes Anliegen, dass auch Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigung in den Sommerferien bestens betreut sind. Wir sind überzeugt, dass dieses Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit den Profis des ISZ Wels und des Kumplgutes ein Erfolg wird“, betonen die Vizebürgermeister Gerhard Kroiß (Jugend) und Christa Raggl-Mühlberger (Soziales, beide im Bild mit dem Kumplgut-Team sowie Schülern und Lehrern des ISZ).

Text- und Bildhinweis: Stadt Wels (bei Nennung Abdruck honorarfrei).



FPÖ-Wels, am 16.05.2018





  Zurück zur News-Übersicht