„Heiraten in Wels“: Neuer Trauungssaal in der Burg

Rund 80 Jahre nach der ersten standesamtlichen Trauung fand kürzlich die letzte Hochzeitszeremonie im Alten Trauungssaal des Welser Rathauses statt. Seit Anfang Mai befindet sich der Trauungssaal des Standesamtes im ersten Stock der Welser Burg, die ersten Trauungen finden dort am Samstag, 5. Mai statt. Anschließend werden standesamtliche Trauungen in der Burg zwischen Donnerstag und Samstag – in Ausnahmefällen auch an einem anderen Wochentag – angeboten.

Die neue gestaltete Hochzeits-Location bietet für Brautpaare nicht nur ein schönes und zeitgemäßes Ambiente, sondern zahlreiche weitere Vorteile: So ist beispielsweise die Zufahrt für das Brautpaar mit dem Auto komfortabel bis in den Burghof möglich. Der Trauungssaal verfügt über bis zu 40 Sitzplätze. Im Gegensatz zum Alten Trauungssaal sitzt das Brautpaar nicht mehr mit dem Rücken zu den Gästen. Brautpaar, Hochzeitsgesellschaft und Standesbeamtin bilden nun eine Art Dreieck und sitzen sich jeweils schräg gegenüber. Bei der Auswahl der musikalischen Umrahmung kann sich das Brautpaar von der Standesbeamtin überraschen lassen, selbst ausgewählte Musikstücke mitbringen oder auch Live-Musik organisieren. Nach der Zeremonie besteht die Möglichkeit, im Foyer der Burg oder im Burghof einen Sektempfang (Agape) durchzuführen. Darüber hinaus steht der stets wunderschön von der Stadtgärtnerei gepflegte Burggarten als Fotokulisse zur Verfügung.

Über die verschiedenen Möglichkeiten werden Brautpaare im Rahmen des notwendigen Verfahrens zur Ermittlung der Ehefähigkeit beim Standesamt Wels (Stadtplatz 1, Tel. +43 7242 235 3410, E-Mail sta@wels.gv.at) informiert.

Neben der Heirat im Trauungssaal besteht – wie schon bisher – auch weiterhin die Möglichkeit, bei-spielsweise im Burghof oder einer anderen geeigneten Lokalität (in Absprache mit dem Standesamt) eine so genannte „Sondertrauung“ durchzuführen. Termine dafür werden von Montag bis Samstag zwischen 13:00 und 16:30 Uhr angeboten.

Bürgermeister Dr. Andreas Rabl: „Mit dem neuen Trauungssaal und der Burg als Veranstaltungs-lokalität sind alle Voraussetzungen erfüllt, damit die standesamtliche Trauung zu einem unvergesslichen Erlebnis für das Brautpaar und die Gäste wird.“








Bildtext Bild 3:

 Standesbeamtin Ines Eder freut sich bereits auf die ersten Trauungen in der Welser Burg

Text- und Bildquelle: Stadt Wels
 



FPÖ-Wels, am 07.05.2018





  Zurück zur News-Übersicht