ASFINAG: Umwelt-Prüfung für Anschlussstelle A 8 Wels-Wimpassing abgeschlossen

Baubeginn und Verkehrsfreigabe für 2019 geplant

Mit heute Mittwoch, 25. April ist die Umwelt-Verträglichkeitsprüfung (UVP) für die neue A 8 Anschlussstelle Wels-Wimpassing abgeschlossen, ein Bescheid des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie liegt vor. In den letzten zwölf Monaten haben unabhängige Experten und Gutachter alle Auswirkungen des Projekts auf Menschen und Umwelt im Detail untersucht.

„Der neue Anschluss an die A 8 Innkreis Autobahn ist umweltverträglich“, sagt Karin Zipperer, Vorstandsdirektorin der ASFINAG, „damit liegen wir voll im Zeitplan und wollen Anfang 2019 mit dem Bau beginnen. Wir entlasten damit das städtische Straßennetz vom Schwerverkehr und schaffen einen leistungsfähigen Autobahn-Anschluss für neue Gewerbegebiete“
  
„In diesem Bereich in Wels-West werden sich in den kommenden Jahren zahlreiche Betriebe ansiedeln. Mit der Anschlussstelle Wimpassing wird eine direkte Verbindung zur A8 Innkreis Autobahn gegeben sein. Es freut mich, dass durch den positiven UVP-Verfahrensabschluss die Bauarbeiten planmäßig beginnen können“, erklärt Andreas Rabl, Bürgermeister der Stadt Wels.

Bis zum Baubeginn finden jetzt noch nachgelagerte Genehmigungsverfahren zu den Themen Naturschutz und Landestraßenrecht im Kompetenzbereich des Landes Oberösterreich statt. Die ASFINAG und Stadt Wels investieren gemeinsam rund neun Millionen Euro in die neue Anschlussstelle. Die Bauzeit beträgt etwa neun Monate, womit auch die Verkehrsfreigabe noch für 2019 geplant ist. 

Die Ziele der neuen Anschlussstelle A 8 Wimpassing:
 
• Verkehrsentlastung des untergeordneten Netzes insbesondere vom Schwerverkehr
• Leistungsfähiger Anschluss für die geplanten Gewerbegebiete Wels und Gunskirchen
• Entlastung der bestehenden Anschlussstellen der A 8 (Wels-West und Wels-Nord)

Im Zuge der Errichtung der Anschlussstelle werden und wurden durch die Stadt Wels zwischen Wels/West und Wels/Nord in der Albrechtstraße, Oberfeldstraße und Wimpassingerstraße bereits Durchfahrtsverbote für den Schwerverkehr verhängt, und die Ortsteile somit entlastet.

Linz, 25. April 2018

Rückfragehinweis:
ASFINAG
Mag. Christoph Pollinger, M.A.
Pressesprecher
Tel.: +43 (0) 664 60108 - 16841
christoph.pollinger@asfinag.at
www.asfinag.at
 



FPÖ-Wels, am 25.04.2018





  Zurück zur News-Übersicht