Wels Wimpassing: Lärmuntersuchungen an der A8 Innkreis Autobahn

Die bestehende Lärmschutzwand an der A8 Innkreis Autobahn im Bereich Wels Wimpassing ist in die Jahre gekommen, zudem wurden zuletzt bei einzelnen Häusern immer wieder Überschreitungen des zulässigen Grenzwertes (50 Dezibel) festgestellt. Aus diesem Grund wird die ASFINAG in Abstimmung mit der Stadt Wels ab sofort detaillierte Untersuchungen der Lärmsituation in Wimpassing durchführen.

„Im Sommer 2018 sollen die Ergebnisse der nun startenden Untersuchungen vorliegen. Diese bilden die Grundlage für weitere Gespräche zwischen der ASFINAG und der Stadt Wels“, berichtet Bürgermeister Dr. Andreas Rabl.

Mag. Rainer Kienreich, Geschäftsführer ASFINAG Service Gesellschaft: „Wir starten jetzt die Mes-sungen im Bereich Wimpassing. Denn die ASFINAG bekennt sich zum bestmöglichen Schutz der Menschen an der Autobahn nach österreichweit gleichen Standards“.

Textquelle: Stadt Wels



FPÖ-Wels, am 16.04.2018





  Zurück zur News-Übersicht