Preiskegeln der Welser Generationentreffs

Bewegung, soziale Kontakte und geistige Fitness – das sind Faktoren für ein langes und glückliches Leben. Daher ist es Bürgermeister Dr. Andreas Rabl und Generationen-Stadträtin Margarete Josseck-Herdt ein großes Anliegen, dass in den Welser Generationentreffs entsprechende Angebote für die jüngeren und älteren Senioren im Vordergrund stehen: „Mit der Anfang 2017 begonnenen Modernisierung der Generationentreffs und den vielen neuen Angeboten sind wir auf dem richtigen Weg, neue Interessenten für die Treffpunkte zu begeistern.“ Besonders freuen sich die Besucher der Generationentreffs auf das am Freitag, 17. November im Gasthof Oberndorfer in Schmiding stattfindende Preiskegeln. Durchschnittlich 25 Pensionisten trainieren das ganze Jahr über für die Meisterschaft und fiebern dem freundschaftlichen Wettkampf entgegen. Kurzentschlossene, die ebenfalls am diesjährigen Preiskegeln teilnehmen möchten, erhalten unter Tel. +43 7242 417 3011 (Birgit Hunyar) nähere Informationen.

Generationentreffs der Stadt Wels als beliebter Treffpunkt

Die sieben Generationentreffs der Stadt Wels (vormals Tagesheimstätten) sind beliebte überparteiliche Treffpunkte für Senioren, die den Austausch mit jüngeren Altersgruppen und auch anderen Organisationen ermöglichen sollen. Im Mittelpunkt stehen Geselligkeit, Gemeinschaft und Freizeitgestaltung. Mit Spannung wird bei den Besuchern bereits das neue Jahresprogramm 2018 erwartet. Schwerpunkte darin sind beispielsweise Fitness für Körper und Geist, interessante Vorträge, EDV-Schulungen und seniorengerechte Ausflüge.
Ein Besuch ist jederzeit – auch ohne Voranmeldung – möglich. Die Generationentreffs sind kein Verein und heben deshalb auch keinen Mitgliedsbeitrag ein. Die Kosten für Freizeitgestaltung und Verpflegung sind auch für den kleinen Geldbeutel erschwinglich. Informationen erhalten Interessierte unter Tel. +43 7242 417 3011 (Birgit Hunyar).



Text- und Bildquelle: Stadt Wels



FPÖ-Wels, am 08.11.2017





  Zurück zur News-Übersicht