Stadt Wels spart Strom- und Gaskosten ein

Rund 300.000 Euro Stromkosten und etwa 25.000 Euro Gaskosten wird sich die Stadt Wels künftig pro Jahr bei ihren eigenen Anlagen ersparen. Die entsprechende Anpassung der Energielieferverträge mit der Wels Strom GmbH beziehungsweise der eww ag beschloss der Gemeinderat am Montag, 16. Oktober einstimmig.

Hintergrund: Anders als bei den bisherigen Fixpreisverträgen kann die Stadt Wels mit dem neuen indexbezogenen Preismodell im Bereich Strom und Gas von niedrigeren Großhandelspreisen profitieren. Es ist garantiert, dass die Stadt Wels marktnahe Energiepreise beziehen kann, ohne regelmäßig auf die Marktlage achten zu müssen.

Bürgermeister Dr. Andreas Rabl: „Sämtliche städtische Verträge werden auf mögliche Einsparungspotenziale überprüft. Es freut mich, dass die Strom- und Gaskosten der Stadt nun erheblich günstiger ausfallen werden als zuvor.“

Textquelle: Stadt Wels



FPÖ-Wels, am 18.10.2017





  Zurück zur News-Übersicht