„Österreich liest“ wieder in der Welser Stadtbücherei

Von Dienstag, 17. bis Samstag, 21. Oktober geht zum zwölften Mal das größte Literaturfestival Österreichs über die Bühne. Mit dabei bei der Aktion „Österreich liest“ ist natürlich auch wieder die Welser Stadtbücherei (Maria-Theresia-Straße 33). Hier ein Überblick über das vielfältige Programm:

• Bücherflohmarkt: Dieser findet von Dienstag, 17. bis Samstag, 21. Oktober jeweils während der Öffnungszeiten (Dienstag bis Freitag 10:00 bis 18:00 Uhr, Samstag 09:00 bis 12:00 Uhr) statt. Mehr als 7.000 Bücher stehen zum Preis von 0,50 bis 1 Euro zum Verkauf bereit.
• Erzähltheater: Josef Mitschan und Monica Stach alias Saga Susa präsentieren am Dienstag, 17. Oktober um 19:00 Uhr im Saal Concertino ihr Programm „Misst!“. Sie erzählen witzige, wilde, wahre Geschichten voller Missverständnisse und Missgeschicke. Eintritt: 8 Euro.
• Bilderbuchkino: In der Abteilung „Kinderwelt“ wird am Mittwoch, 18. Oktober um 15:00 Uhr das Bilderbuch „Der Superwurm“ von Axel Scheffler auf die Leinwand gebracht. So wird das Vorlesen für Kinder ab drei Jahren zum spannenden Erlebnis. Die Teilnahme ist kostenlos.
• Kasperltheater: Am Donnerstag, 19. Oktober besucht um 15:00 Uhr Barbara Richtarski mit ihren handgefertigten Puppen und selbst geschriebenen Geschichten die „Kinderwelt“. Die Kleinen können sich bei freiem Eintritt auf ein märchenhaftes, lustiges Kasperltheater freuen.
• Heitere Mundartgedichte: Nach dem Motto „A wenig lacha schadt nia“ trägt Josef „Pepi“ Kohlböck am Freitag, 20. Oktober um 18:30 Uhr Saal Concertino neue Gedichte vor. Musikalisch wird er von Günther Rösner begleitet. Eintritt: Freiwillige Spende.

Nähere Infos – und Karten für das Erzähltheater – gibt es in der Bücherei während der Öffnungszeiten. Auch unter Tel. +43 7242 235 1777 stehen die Mitarbeiter gerne für Fragen zur Verfügung.

Bürgermeister Dr. Andreas Rabl: „Die Aktion ‚Österreich liest‘ ist vor allem für Eltern mit Kindern interessant und wichtig. Denn sie ist eine gute Möglichkeit, Kinder auf spielerische Art mit Büchern vertraut zu machen.“

Kulturstadtrat Johann Reindl-Schwaighofer: „Bibliotheken sind wunderbare Orte der Begegnung, daher freue ich mich auf diese Veranstaltungswoche in der Stadtbücherei. Lesen ist die Grundlage für Bildung und gesellschaftliche Teilhabe, aber auch für einen verantwortungsvollen Umgang mit neuen Technologien.“







Text- und Bildquelle: Stadt Wels (bei Nennung Abdruck honorarfrei).
 



FPÖ-Wels, am 09.10.2017





  Zurück zur News-Übersicht