Spatenstich für das neue ÖBB-Parkdeck in Wels
Der Startschuss für die Errichtung des neuen Parkdecks in der Welser Neustadt ist gefallen. Seit wenigen Tagen rollen die Bagger, um die größte und modernste Park & Ride Anlage Oberösterreichs mit 545 PKW- und 490 Fahrrad-Abstellplätzen zu errichten. Für das von ÖBB, Land OÖ und Stadt Wels gemeinsam finanzierte Projekt werden 10,6 Millionen € investiert. 
 
Wels (22. September 2017) Es geht los: Das größte und modernste ÖBB-Parkdeck Oberösterreichs wird in Wels errichtet. Heute wurde in der Welser Neustadt der Spatenstich für das Parkhaus mit 545 PKW-Parkplätzen und 490 Fahrradabstellplätzen gesetzt. Durchgeführt werden die Arbeiten von der ÖBB Infrastruktur AG. Für das von ÖBB, Land OÖ und Stadt Wels gemeinsam finanzierte Projekt werden 10,6 Millionen € investiert. Mit dem neuen Parkdeck wird das Parkangebot am Bahnhof Wels deutlich erweitert. Vor allem Pendler profitieren von dieser Investition. Damit wird ein weiterer wichtiger Schritt zur Stärkung von umweltfreundlicher Mobilität in Oberösterreich gesetzt. Hubert Hager, Geschäftsbereichsleiter der ÖBB Infrastruktur AG, beim gemeinsamen Spatenstich mit Infrastrukturlandesrat Günther Steinkellner, Landtagsabgeordnetem Walter Aichinger, dem Welser Bürgermeister Andreas Rabl und Verkehrsstadtrat Klaus Hoflehner: “Die optimale Verknüpfung von Individualverkehr mit öffentlichem Verkehr hat für uns eine hohe Priorität, neben dem Ausbau des Schienennetzes und der Modernisierung der Bahnhöfe. Daher forcieren wir österreichweit, gemeinsam mit unseren Partnern, den Ländern und Gemeinden, den Neu- und Ausbau von Park&Ride-Anlagen. Mit der Errichtung des neuen Parkdecks kommen wir der großen Nachfrage unserer Kundinnen und Kunden nach Parkplätzen am Welser Hauptbahnhof weiter entgegen.“ 
 
Gemeinsam finanziertes Projekt von ÖBB, Land OÖ und Stadt Wels

Die ÖBB-Infrastruktur AG kommt für 50 Prozent der Investitionskosten auf. Weitere je 25 Prozent werden vom Land Oberösterreich und von der Stadt Wels getragen. Landesrat Günther Steinkellner: „Als Infrastrukturlandesrat freut es mich, dass dieses große Park-and-Ride Projekt nun verwirklicht wird. Hiermit gelingt es uns den öffentlichen Verkehr für die Pendler zu attraktivieren.“ Landtagsabgeordneter Walter Aichinger: „Wels ist nicht nur der geographische Mittelpunkt Oberösterreichs, es ist auch ein Knotenpunkt für Schiene und Straße. Mit diesem Parkhaus werden beide Systeme optimal verknüpft.“ Für den Welser Bürgermeister Andreas Rabl „wird das Parkdeck in der Neustadt zu einer deutlichen Entlastung der Parkplatzsituation für die Anrainer sowie für Bahnreisende beitragen.“ Klaus Hoflehner, Verkehrsstadtrat von Wels: „Nach dem nun erfolgten Spatenstich steht einer raschen Errichtung des Parkdecks nichts mehr im Weg. Darüber freuen sich nicht nur Bahnreisende, sondern vor allem auch die Neustädter Anrainer.“ 
 
Errichtung Parkdeck
Das Parkdeck wird in moderner Stahl- und Stahlbetonbauweise mit vier Ebenen ausgeführt und verfügt neben den PKW- und Fahrrad-Stellplätzen auch 20 Stellplätze für einspurige Kraftfahrzeuge. Von den 545 PKW-Stellplätzen werden 22 als Behindertenparkplätze errichtet. Die Fertigstellung des Parkdecks ist für Sommer 2018 geplant. Das Parkdeck wird nördlich angrenzend an den Hauptbahnhof in der Gärtnerstraße im Stadtteil Neustadt gebaut. Während der Bauzeit ist mit erhöhter Lärm- und Staubbelastung zu rechnen. Teilweise auch mit Nacht- oder Wochenendarbeiten. AnrainerInnen werden über etwaige Beeinträchtigungen rechtzeitig per Postwurf informiert. 
 
ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister
Als umfassender Mobilitätsdienstleister bringt der ÖBB-Konzern jährlich 461 Millionen Fahrgäste und 111 Millionen Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. 92 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern, zu 90 Prozent aus Wasserkraft. Die ÖBB gehörten 2016 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Konzernweit sorgen 40.265 MitarbeiterInnen bei Bahn und Bus (zusätzlich rund 1.700 Lehrlinge) dafür, dass täglich rund 1,3 Millionen Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG. 
 






Bild: (v.l.), Hager, Rabl, Steinkellner, Aichinger; Hoflehner beim Spatenstich am Bahnhof Wels
 
Foto: ÖBB; Abdruck honorarfrei
 
Rückfragehinweis:
 
ÖBB-Holding AG
Mag. Karl Leitner Konzernkommunikation & Public Affairs
Pressesprecher ÖÖ
Scharitzerstraße 8, 4020 Linz
Mobil +43 664 617 94 46
karl.leitner@oebb.at
http://www.oebb.at

FPÖ-Wels, am 22.09.2017





  Zurück zur News-Übersicht