Kriminalitätsstatistik: Keine Welser Zahlen erhältlich

Die kürzlich veröffentliche Halbjahres-Kriminalitätsstatistik für Oberösterreich zeigt erfreulicherweise auf, dass in allen strafrechtlichen Bereichen die Delikte rückläufig sind. Leider sind auf Nachfrage von Sicherheitsreferent Vizebürgermeister Gerhard Kroiß sowohl beim Stadtpolizeikommando Wels als auch bei der Landespolizeidirektion OÖ keine für Wels ausgewiesenen Zahlen erhältlich.

„Als Sicherheitsreferent wäre es gerade im Zuge des Projektes ‚gemeinsam.sicher‘ sehr wichtig, auch Wels-bezogene Zahlen zu erhalten. Es gilt, gemeinsam – Polizei und Stadt – für mehr Sicherheit zu sorgen, und diese Zahlen wären wichtige Arbeitsunterlagen dazu. Das Innenministerium könnte hier sicher eine Filterung vornehmen und die Daten übermitteln. Mit einer Nicht-Veröffentlichung der Wels-bezogenen Zahlen erwecken die Sicherheitsbehörden bei der Bevölkerung leider den Anschein, dass man etwas zu verbergen hat. Dafür hat in unserer Stadt niemand Verständnis“, ersucht Vizebürgermeister Kroiß nochmals um rasche Übermittlung der Welser Daten.

Textquelle: Stadt Wels



FPÖ-Wels, am 11.08.2017





  Zurück zur News-Übersicht