Neue Angebote im Tageszentrum für Senioren

Die drei Schwerpunkte „Das Leben genießen“, „Mobil und selbständig bleiben!“ sowie „Entlastung für Angehörige“ prägen das neue Programm im Tageszentrum der Seniorenbetreuung (Flurgasse 40). Die Einrichtung ist ideal für Senioren, die noch zu Hause wohnen, aber den Tag gerne mit Gleichgesinnten verbringen und bei Bedarf Unterstützung und Pflege in Anspruch nehmen möchten. Geöffnet ist Montag bis Freitag und jeden ersten Samstag im Monat jeweils von 07:00 bis 16:30 Uhr.

Unter dem Motto „Das Leben genießen“ steht eine abwechslungsreiche Alltagsgestaltung mit viel-fältigem Ausflugsprogramm im Mittelpunkt. Der Schwerpunkt „Mobil und selbständig bleiben!“ richtet sich an Senioren, die in ihrer Mobilität aufgrund Krankheit oder Unfall eingeschränkt sind. Das Team des Tageszentrums übernimmt die medizinische Begleitung, überwacht die Vitalfunktionen, unterstützt bei der Körperpflege und vermittelt Physiotherapie und Ressourcentraining im Haus.

Neu ab Herbst 2017 ist der Schwerpunkt „Entlastung für Angehörige“. Dabei erfolgt gemeinsam mit pflegenden Angehörigen eine Analyse der individuellen Situation zu Hause sowie eine Beratung hinsichtlich optimaler Betreuungsform und finanzieller Unterstützungsmöglichkeiten. Auch bei der Koordination der Betreuungsdienste und bei Amtswegen ist das Tageszentrums-Team behilflich.

Sämtliche Vorträge und Workshops sind kostenlos. Übersichtlich zusammengefasst ist das neue Programm des Tageszentrums in einem Folder. Dieser ist in der Dienststelle Bürgeranliegen im Bürgercenter (Rathaus, Stadtplatz 1, Erdgeschoß, Zi. 7) sowie digital unter www.wels.gv.at > Lebensbereiche > Leben in Wels > Soziales > Senioren > Pflege und Betreuung im Alter > Tageszentrum erhältlich. Bei Fragen steht Mag. (FH) Birgit Hunyar unter Tel. +43 7242 417 3011 zur Verfügung.

Bürgermeister Dr. Andreas Rabl: „Immer mehr Welser möchten so lange wie möglich ihren Lebensabend zu Hause verbringen. Das Tageszentrum bietet diesen älteren Bürgern die Unterstützung, die sie benötigen, sowie die Möglichkeit zum gegenseitigen Austausch.“

Generationen-Stadträtin Margarete Josseck-Herdt: „Das Tageszentrum der Stadt Wels ist eine wichtige Einrichtung zur Versorgung unserer älteren Mitbürger. Es gibt Angehörigen ein Gefühl der Sicherheit, die Mutter oder den Vater dort untertags in guten Händen zu wissen.“



Bildtext: Ausflug des Tageszentrums zur Messe „Blühendes Österreich

Bild- und Textquelle: Stadt Wels



FPÖ-Wels, am 05.07.2017





  Zurück zur News-Übersicht