Goldene Verdienstmedaille für Wolf-Dieter Holzhey

Die Verdienstmedaille der Stadt Wels in Gold verlieh Bürgermeister Dr. Andreas Rabl an den gebürtigen Welser Wolf-Dieter Holzhey (Bild). Dieser wurde 1967 geboren und hat sich in mehreren unterschiedlichen Bereichen einen Namen gemacht.

Am bekanntesten ist dabei wahrscheinlich sein Engagement in der Medienbranche. Das 20-jährige Gründungsjubiläum der WT 1 Privatfernsehen GmbH bildete auch den Rahmen für die Auszeich-nung des ausgebildeten Werbe- und Marketing-Fachmannes. 2001 rief Holzhey zudem auf Basis der Privatfernsehen GmbH (TV 3) die LT 1 Privatfernsehen GmbH in Linz ins Leben und baute diese zum erfolgreichsten regionalen Privatfernsehen Österreichs aus. Darüber hinaus war beziehungsweise ist er in weiteren Medienunternehmen (Werbeagentur, Filmproduktion, Internet etc.) tätig.

Auch in der Gastronomie ist Holzhey seit einigen Jahren aktiv: Mit dem Urbann führt er seit 2010 mit Erfolg eine der traditionsreichsten Konditoreien von Wels, seit 2016 ist diese auch in der Plus City in Pasching vertreten. In Linz ist er seit 2008 Geschäftsführer des Szenelokals Vanilli. Auch in den Bereichen Immobilien sowie Handel war Holzhey erfolgreich. Aufsichtsratstätigkeiten übt beziehungsweise übte er bei der Volksbank OÖ AG in Wels und der Franz Oberndorfer GmbH & Co KG in Gunskirchen aus. Und auch der Sport ist ihm nicht fremd: Von 2013 bis 2014 führte Holzhey als Präsident und Marketingchef den Linzer Fußballverein LASK zurück auf Erfolgskurs.

Bürgermeister Dr. Andreas Rabl: „Wolf-Dieter Holzhey hat nicht nur in Wels, sondern weit darüber hinaus in den vielfältigsten Bereichen erfolgreiche Spuren hinterlassen. Im Herzen ist er dabei stets ein Welser geblieben. Die Verdienstmedaille der Stadt in Gold ist eine würdige Auszeichnung für seine zahlreichen Verdienste.“



Bild- und Textquelle: Stadt Wels



FPÖ-Wels, am 10.05.2017





  Zurück zur News-Übersicht