Ehrenamtsbonus bei Personalauswahlverfahren

Personen, die sich ehrenamtlich im Bereich lebensrettender Hilfsmaßnahmen engagieren, sollen bei gleicher Qualifikation künftig bei Personalauswahlverfahren und Personalaufnahmen im Magistrat Wels bevorzugt werden.

Ehrenamtliche Tätigkeiten sind ein wesentliches Element bei lebensrettenden Einsätzen zahlreicher Hilfsorganisationen, wie Freiwilliger Feuerwehr oder Rotem Kreuz. Diese Strukturen will die Stadt Wels unterstützen.

Die FPÖ Wels bringt dazu in der kommenden Gemeinderatssitzung am 24. April 2017 einen vordringlichen Initiativantrag ein, der das Bekenntnis der Stadt Wels zum ehrenamtlichen Engagement deutlich zum Ausdruck bringt. „Ehrenamtlich tätige Personen sind ambitioniert – und die Stadt Wels setzt als attraktiver und moderner Dienstgeber auf engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter!“, begründet dies FPÖ-Stadtparteiobmann Vizebürgermeister Gerhard Kroiß.

„Als größter Arbeitgeber im Stadtgebiet zollt die Stadt Wels allen ehrenamtlichen Menschen Respekt und zeigt gleichsam die Wichtigkeit von ehrenamtlichem Engagement auf“, stimmt auch ÖVP-Stadtrat Peter Lehner zu. 
 
Textquelle: Stadt Wels



FPÖ-Wels, am 03.04.2017





  Zurück zur News-Übersicht