„Sauberes Wels“: Rund 1300 Teilnehmer befreiten das Stadtgebiet von zwei Tonnen Müll

Ein Rekordergebnis brachte die Auswertung der zwischen Montag, 27. und Freitag 31. März statt gefundenen Aktionswoche „Sauberes Wels“: In Summe sammelten die 1300 Teilnehmer – 950 Welser Schüler und 350 Vereinsmitglieder, Gruppen und Einzelpersonen – rund zwei Tonnen Abfall im gesamten Welser Stadtgebiet ein. Mit Unterstützung des Bezirksabfallverbandes Wels-Stadt sowie des Magistrats Wels und der Freiwilligen Feuerwehr Wels wurden die Müllsäcke und Klein-LKW-Fuhren abtransportiert und fachgerecht entsorgt.

Als Abschluss der Aktion und gleichzeitiges Dankeschön an die zahlreichen Helfer lud die Stadt Wels am Samstag, 1. April zu einem „Mistfest“ im USZ Wels-Nord ein. Zwischen 10:00 und 15:00 Uhr hatten die zahlreichen Gäste die Möglichkeit, sich über die Themen Abfallwirtschaft und –management zu informieren. Darüber hinaus erhielten die Besucher nützliche Tipps und Tricks der Stadtgärtnerei sowie einen kostenlosen Fahrradcheck samt Service. Und auch für das leibliche Wohl sowie Unterhaltung für die ganze Familie war gesorgt.

„Ein herzliches Dankeschön an alle freiwilligen Helfer, die mitgeholfen haben, dass sich Wels heuer im Frühling wieder besonders sauber präsentiert. Durch die hohe Teilnehmerzahl konnten auch etwas entlegenere und exponierte Gebiete mitbetreut werden“, zeigen sich Bürgermeister Dr. Andreas Rabl, Umweltreferentin Vizebürgermeisterin Silvia Huber und Innenstadtreferentin Vizebürgermeisterin Christa Raggl-Mühlberger über das Ergebnis erfreut.







Text- und Bildquelle: Stadt Wels
 



FPÖ-Wels, am 03.04.2017





  Zurück zur News-Übersicht