Neue Welser Abfall-LKW mit Abbiegeasistenten

Alle vier Lkws sind Dreiachser, rund 26 Tonnen schwer und werden von einem 300 PS starken Dieselmotor angetrieben. Sie werden künftig für die Entsorgung von Restabfall, Bioabfall, Kunststoff und Metalldosen eingesetzt. Die Fahrzeuge entsprechen den neuesten Abgasnormen und haben ein modernes Unfallpräventionssystem mit Abstands- und Abbiegeassistent. Insgesamt vier Kameras dienen der Erkennung von Verkehrsschildern, der Abstandsmessung zum vorderen Fahrzeug sowie dem Fußgänger- und Radfahrerschutz beim Rechts- und Linksabbiegen. Weiters ist auch ein Spurhalteassistent eingebaut.

Bei zwei der neuen Fahrzeuge handelt es sich um den Typ Variopress. Deren Abfallsammelbehälter ist 22 Kubikmeter groß und verfügt über eine Pressverdichtung. Die beiden übrigen Lkw sind vom Typ Rotopress. Hier wird der Abfall – wie der Name schon andeutet – durch Rotation verdichtet. Die Abfallsammelbehälter sind 18 beziehungsweise 15 Kubikmeter groß. Bei letzterem Wagen ist zusätzlich eine Behälterreinigungsanlage für Biotonnen mit 85 Grad Celsius Heißwasser und rund 100 Bar Hochdruck eingebaut.

Bürgermeister Dr. Andreas Rabl: „Mit den vier neuen Abfallsammel-Lkws wird der städtische Fuhrpark wieder ein gutes Stück moderner. Ein neuer Straßenwaschwagen sowie im Frühjahr eine große Kehrmaschine auf Lkw-Basis werden noch folgen!“



FP-Wels, am 03.12.2019





  Zurück zur News-Übersicht